Marvel Comics feiert den 100. Geburtstag zum 75. Geburtstag gleich mit

Der Marvel-Verlag feiert in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag. Anscheinend ist man dabei so sehr in Feierlaune, dass man den zukünftigen 100. Geburtstag verschiedener Helden gleich mitfeiern möchte. The 100th Anniversary Special soll eine besondere, wöchentlich erscheinende Comic-Serie werden, welche Spider-Man, die Avengers, die Guardians of the Galaxy, die Fantastischen 4 und die X-Men beinhaltet. Die Geschichten sollen dabei in 5 Heften so geschrieben sein, als wären Autoren der Zukunft am Werk. Dies bedeutet, es wird sich nicht um eine klassische Zeitreisengeschichte ala Old Man Logan handeln. Stattdessen versuchen aktuelle Autoren sich vorzustellen, wie Autoren in der Zukunft die Charaktere schreiben würden. Spider-Man wird also vermutlich immer noch nicht das Alter von 30 überschritten haben, jedoch trotzdem etwas älter als die aktuelle Version sein.

Jedes Heft bringt ein eigenes Creativ-Team mit, dass sich auf einen Charakter beziehungsweise eine Gruppe fokussiert. Trotzdem jedes Team seine Geschichte erzählt, sollen jedoch durchaus Überschneidungen entstehen. Die Geschichten spielen daher auch alle im Jahr 2061.

Wer sich jetzt verwundert die Augen reibt und den Taschenrechner hervorholen möchte, der kann sich beruhigt zurücklehnen. Die Tatsache, dass das 100th Anniversary Special ganze 47 Jahre in der Zukunft spielt und nicht 25 ist uns nicht verborgen geblieben. Um die ganze Sache noch ein wenig verwirrender zu machen, feiert die Serie nicht den 100. Geburtstag von Marvel, sondern den Beginn der klassischen Marvel-Superhelden. Dieser wird allgemein auf das Jahr 1961 datiert, was die Zeitdifferenz erklärt. Das 100th Anniversary Special erscheint im Juli. Die Cover wurden bereits veröffentlicht.

Hulk Filmposter
Originaltitel:
Hulk
Kinostart:
03.07.03
Laufzeit:
138 min
Regie:
Ang Lee
Drehbuch:
John Turman, Michael France, James Schamus
Darsteller:
Eric Bana, Nick Nolte, Jennifer Connelly, Sam Elliott, Josh Lucas
Durch die genetischen Selbstexperimente seines Vaters kommt Bruce Banner mit weitreichenden Mutationen auf die Welt, die man ihm aber zunächst nicht anmerkt. Jahre später arbeitet Bruce in genau demselben wissenschaftlichen Feld, in dem damals sein Vater experimentierte. Durch einen Unfall bekommt er eine tödliche Dosis Strahlen ab - aber er überlebt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.