Comic-Con-Nachlese: Chris Terrio soll Justice-League-Film schreiben

Bei der großen Anzahl an Meldungen während der Comic Con in San Diego rutscht immer wieder etwas durch. Während letzte Woche vor allem das Bild von Wonder Woman für große Diskussionen sorgte, gab es von Warner Brothers und DC noch eine weitere interessante Meldung aus dem Film-Franchise. So scheinen die Verantwortlichen so sehr von dem Drehbuch zu Batman v Superman: Dawn of Justice begeistert, dass sie Drehbuchautor Chris Terrio auch den kommenden Justice-League-Film schreiben lassen möchten.

Chris Terrio gewann 2013 einen Oscar für sein Drehbuch zu Argo und stieß danach zum Team um Zach Snyder für Batman v Superman: Dawn of Justice. Da Snyder ebenfalls die Regie bei Justice League übernehmen wird, scheint Warner Brothers hier auf Kontinuität setzten zu wollen.

Batman v Superman: Dawn of Justice kommt 2016 in die Kinos. Ein Starttermin für Justice League steht noch aus.

Justice League Filmposter
Originaltitel:
Justice League
Kinostart:
16.11.17
Regie:
Zack Snyder
Drehbuch:
Chris Terrio
Darsteller:
Ben Affleck (Batman), Henry Cavill (Superman), Jason Momoa (Aquaman), Gal Gadot (Wonder Woman), Ezra Miller (The Flash), Ray Fisher (Cyborg), J.K. Simmons (Commissioner Gordon), Amber Heard (Mera), Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred Pennyworth)
Die Justice League sind Dreh- und Angelpunkt des DC Extended Universe.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.