Jupiter Ascending: China kommt zur Rettung

jupiter-ascending-poster.jpg

Jupiter Ascending

Das Sci-Fi-Märchen Jupiter Ascending von Andy & Lana Wachowski hat zumindest international den Sprung über die 100-Millionen-Dollar-Marke geschafft, dank eines starken Startwochendes in China. Dort ist der Film problemlos auf Platz 1 der Kinocharts eingestiegen und hat 23,2 Millionen Dollar eingenommen.

In den USA hat Jupiter bisher 45 Millionen Dollar eingespielt, bei einem Produktionsbudget von 176 Millionen.

Dank China sind die Einnahmen außerhalb der USA zumindest dreistellig (im Millionenbereich, versteht sich) und liegen bei 107 Millionen Dollar. Damit beläuft sich das Gesamteinspielergebnis auf 156 Millionen bisher.

Der Film ist zwar immer noch weit von der Gewinnzone entfernt, doch der große Megaflop bleibt zumindest aus.

In Jupiter Ascending geht es um Jupiter Jones (Mila Kunis), die im Leben noch nicht viel Glück gehabt hat und sich als Toilettenfrau verdingt. Dann trifft sie Caine (Channing Tatum), der ihr erzählt, dass die Sterne in der Nacht, in der sie geboren wurde, eine ungewöhnliche Konstellation hatten und dass das und ihre DNA sie als zukünftige Herrscherin des Universums ausweisen. So rosarot bleibt es aber nicht, denn Cain ist ein Krieger von einem anderen Planeten, der von der aktuellen Königin des Universums ausgeschickt wurde, um Jupiter zu töten.

Jupiter Ascending - Official Trailer 2 [HD]

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.