Justin Lin spricht zum ersten Mal über Star Trek 3

Um die Regie bei Star Wars: Episode VII übernehmen zu können, musste J. J. Abrams sein Engagement für die zweite Fortsetzung der neugestarteten Star-Trek-Filmreihe herunterschrauben. Die Nachfolge übernimmt Justin Lin, der vor allem für seine Regiearbeiten bei vier Teilen von Fast & Furious bekannt ist.

Bisher hat vor allem Scotty-Darsteller und Drehbuchautor Simon Pegg über Star Trek 3 gesprochen. Nun erzählt Justin Lin zum ersten Mal über den Film und outet sich als Star-Trek-Fan:

"Auch wenn die Filme von J. J. toll waren, kann es aus den Charakteren noch jede Menge herauszuholen. Sie waren bisher noch nicht auf ihrer Fünf-Jahres-Mission unterwegs. Die Ereignisse aus der TV-Serie sind noch nicht passiert. Dies gibt uns nun die Möglichkeit, tiefer zu gehen und die Menschlichkeit zu erforschen. Damit bin ich als Kind aufgewachsen und ich hoffe, ich kann dort wieder ansetzen."

Der nächste Star-Trek-Film wird das Universum jenseits der bereits bekannten Alienrassen und Ereignisse erforschen und Dinge zeigen, die in der Serie nicht zu sehen waren.

"Es ist alles neu. Klingonen, Romulaner und andere Alienrassen sind toll, doch ist es nun an der Zeit, weiter zu gehen. Es hat viel Spaß gemacht, neue Spezies und neue Welten zu erschaffen."

Lin erklärt außerdem, dass ihm Star Trek viel mehr bedeutet als Star Wars:

"Ich war mitten in der letzten Drehwoche bei True Detective, als J. J. Abrams mich im Dezember angerufen hat. Er fragte mich 'Magst du Star Trek? Wenn ja, solltest du das annehmen, sei mutig und tu es. Ich habe darüber nachgedacht, was Star Trek für mich bedeutet.

Als ich klein war, hatten meine Eltern dieses kleine Restaurant in Anaheim, nicht weit von Disneyland entfernt. Der Laden wurde um 9 geschlossen, um 10 gab's Abendessen und um 11 haben wir zusammen Star Trek gesehen. Mein Vater hat 364 Tage im Jahr gearbeitet, außer an Thanksgiving. Im Alter von 8-18 Jahren konnte ich nur spät abends mit meinen Eltern verbringen. Und jeden Abend lief Star Trek auf Channel 13 in L.A. Das war meine Kindheit.

Alle meine Freunde standen eher auf Star Wars, aber ich hab mir die Filme nicht angesehen. Ich war ein Star-Trek-Kind.

Als ich darüber nachgedacht habe, wurde die Entscheidung sehr persönlich und emotional."

Die Dreharbeiten sollen noch diesen Monat beginnen.

Star Trek Beyond Teaser-Poster
Originaltitel:
Star Trek Beyond
Kinostart:
21.07.16
Regie:
Justin Lin
Drehbuch:
Simon Pegg, Doug Jung
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Simon Pegg, Karl Urban, Zoe Saldana, Anton Yelchin, John Cho, Sofia Boutella, Idris Elba, Joe Taslim
Auf ihrer Forschungsmission gerät die Enterprise in einen gnadenlosen Hinterhalt. Unter Dauerbeschuss kann die Crew um Captain Kirk nur in letzter Sekunde auf fremdem Terrain notlanden.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.