Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch

Nein, Damon Lindelof ist nicht gemeint. Die Rede ist von Jon Spaights, der die ursprüngliche Version des Drehbuchs von Ridley Scotts Prometheus verfasst hat. Seine Version war als ein echtes Prequel zu Alien angelegt, die in späteren Drehbuch-Varianten zugunsten einer eigenen Mythologie stark verwässert oder herausgeschrieben wurden.

Der Autor wird das Drehbuch zum Remake von Disneys ungewöhnlich düsteren Science-Fiction-Klassiker Das Schwarze Loch schreiben. Der Film aus dem Jahr 1979 wurden mit dem damals enorm hohen Budget von 20 Millionen Dollar ausgestattet, war allerdings kein Welt-Erfolg. Die neue Version soll auch düster und philosophisch daher kommen. Regie übernimmt Joe Kosinski (Oblivion, Tron Legacy).

Alien: Covenant - Teaser-Poster
Originaltitel:
Alien: Covenant
Kinostart:
18.05.17
Laufzeit:
122 min
Regie:
Ridley Scott
Drehbuch:
Jack Paglen, Michael Green, John Logan
Darsteller:
Michael Fassbender, Katherine Waterston, Demián Bichir, Danny McBride, Alex England, Noomi Rapace
Zehn Jahre nach den Ereignissen aus Prometheus landet das Kolonieschiff Covenant auf einem paradiesisch anmutenden Planeten, der sich jedoch schnell als gefährlicher Ort herausstellt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.