Ballerina

Ballerina: Len Wiseman inszeniert das John-Wick-Spin-off

John Wick.jpg

John Wick Kapitel 3

Ballerina, das geplante Spin-off zu John Wick, hat seinen Regisseur gefunden. Wie Deadline berichtet, soll Len Wiseman den Film inszenieren. Wiseman ist unter anderem durch die Underworld-Reihe bekannt. Zudem führte er bei Stirb Langsam 4 Regie.

Das Drehbuch von Shay Hatten dreht sich um eine junge Attentäterin, die Rache schwört, nachdem ihre gesamte Familie umgebracht wird. Sie macht sich daran, alle Beteiligten an dem Mord zu finden und Vergeltung zu üben. In John Wick: Kapitel 3 wurde schon einmal angedeutet, woher die neue Hauptfigur kommen könnte. Im Abspann wurde zudem die Darstellerin Unity Phelan als Ballerina geführt, inwiefern sie die Rolle auch im Spin-off spielen wird, ist noch unklar.

Gleiches gilt auch für eine mögliche Mitwirkung von Keanu Reeves. Sollte es zu einem Auftritt kommen, würde es aber wohl nur ein Cameo werden. Reeves ist aber gemeinsam mit Basil Iwanyk, Erica Lee and Chad Stahelsk als Produzent aktiv.

Das Skript zu Ballerina sorgte im Sommer 2017 für Aufsehen in Hollywood. Damals gab es allerdings noch keine Verbindung zu John Wick. Bei Lionsgate erkannte man in dem Stoff aber die Chance, das Franchise zu erweitern, bot dementsprechend für das Drehbuch mit und setzte sich gegen Konkurrenten wie Warner Bros. und Universal durch.

Einen Kinostarttermin gibt es für den Film noch nicht. Im Gegensatz zu John Wick: Kapitel 4, der im Mai 2021 in die Kinos kommen soll.

Ballerina: Lionsgate plant mögliches Spin-off zu John Wick

john_wick.jpg

John Wick

Lionsgate hat sich die Rechte an einem neuen Action-Thriller mit dem Namen Ballerina gesichert. Wie der Hollywood Reporter berichtet, konnte sich das Studio in einem Bieterwettstreit durchsetzen. Nun gibt es Pläne, das Drehbuch zu einem Spin-off von John Wick zu machen und in der gleichen Welt spielen zu lassen.

Das Drehbuch von Shay Hatten dreht sich um eine junge Attentäterin, die Rache schwört, nachdem ihre gesamte Familie umgebracht wird. Sie macht sich daran, alle Beteiligten an dem Mord zu finden und Vergeltung zu üben.

Das Skript machte in der letzten Woche in Hollywood die Runde und erregte auch die Aufmerksamkeit von Warner Bros. und Universal. Bei Lionsgate erkannte man in dem Stoff gleich die Chance, das Franchise von John Wick zu erweitern, und bot dementsprechend für das Drehbuch mit.

Die Produktion des Films soll Basil Iwanyk übernehmen, der passenderweise auch bei John Wick als Produzent aktiv ist. Einen Regisseur gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht. Gleiches gilt für mögliche Darsteller oder einen Kinostarttermin.

Subscribe to RSS - Ballerina