Ballerina: Chad Stahelski gibt ein Update zum John-Wick-Spin-off

John Wick.jpg

John Wick Kapitel 3

Fast acht Monate ist es her, dass zum letzten Mal ein Lebenszeichen zu Ballerina, dem geplanten Spin-off zu John Wick, gab. Nun hat Regisseur Chad Stahelski in einem Interview ein kleines Update zum Stand der Dinge gegeben. Stahelski inszenierte die letzten beiden Filme der Hauptreihe und fungierte beim ersten Teil als Co-Regisseur. Im Falle von Ballerina übernimmt er einen Produzentenposten, während Len Wiseman (Underworld, Stirb Langsam 4) als Regisseur fungieren soll. Auch dessen Verpflichtung bestätigte Stahelski.

"Ihn an Bord zu haben mit seiner etwas andere Perspektive in Hinblick auf die Szenengestaltung, Figurenentwicklung und dem, was er in den Action-Szenen sehen will, gibt dem Film etwas Neues und Unverbrauchtes.

Wir kopieren uns also nicht einfach nur immer wieder selbst mit dem Gun-Fu oder ähnlichen Dingen. Und da auch die Figur eine andere ist, erleben wir die Handlung aus einem anderen Blickwinkel.

Ich weiß, dass Len und Shay aktuell an dem Film arbeiten. Ich bin mir nur nicht sicher, in welcher Phase sie sich gerade befinden. Wenn es nach mir, Lionsgate und Thunder Road geht, würden wir den Film gern früher als später sehen. Von dem, was ich so gehört habe, sind die beiden auch fleißig am Arbeiten und machen gute Fortschritte."

Das Drehbuch von Shay Hatten dreht sich um eine junge Attentäterin, die Rache schwört, nachdem ihre gesamte Familie umgebracht wird. Sie macht sich daran, alle Beteiligten an dem Mord zu finden und Vergeltung zu üben. In John Wick: Kapitel 3 wurde schon einmal angedeutet, woher die neue Hauptfigur kommen könnte. Im Abspann wurde zudem die Darstellerin Unity Phelan als Ballerina geführt, inwiefern sie die Rolle auch im Spin-off spielen wird, ist noch unklar.

Das Skript zu Ballerina sorgte im Sommer 2017 für Aufsehen in Hollywood. Damals gab es allerdings noch keine Verbindung zu John Wick. Bei Lionsgate erkannte man in dem Stoff aber die Chance, das Franchise zu erweitern, bot dementsprechend für das Drehbuch mit und setzte sich gegen Konkurrenten wie Warner Bros. und Universal durch.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.