Westworld: Einschaltquoten und Details zum 100-Millionen-Budget

Die HBO-Serie Westworld gehört mit einem Gesamtbudget von über 100 Millionen Dollar für zehn Episoden der ersten Staffel zu einer der teuersten TV-Projekte aller Zeiten. Bei The Hollywood Reporter wird das Budget nun detaillierter erläutert.

So teilt sich HBO die Gesamtkosten mit Warner Bros. Television. Die Kosten für den 70-minütigen Pilotfilm werden auch aufgrund von Nachdrehs auf 25 Millionen Dollar beziffert, jede weitere der neun Episoden kostet 8-10 Millionen Dollar. Trotz der enormen Kosten ist die Serie laut HBO-Programmchef Casey Bloys aber nicht der Rekordhalter:

"Ich bin sicher, sie gehört zu den teuersten Produktionen, sie ist allerdings nicht die teuerste, die wir je gedreht haben. Es gibt die Ansicht da draußen, mit Westworld gehe es um alles oder nichts. Ich kann den Vergleich mit Game of Thrones nachvollziehen, beide sind große Genre-Produktionen, doch das Schicksal des Senders hängt nicht an dieser Serie. Abgesehen davon wäre es natürlich toll, wenn sie ihr Publikum findet."

Wie Deadline berichtet, konnte der Pilotfilm zur Live-Ausstrahlung 3,3 Millionen Zuschauer zum Einschalten ihres Fernsehers, bzw. der HBO-Go-App oder Nutzung der HBO-Now-Streamingfunktion bewegen. Damit bewegt sich Westworld auf dem Niveau von True Detective (3,3 Mio). Die erste Episode von Game of Thrones erreichte 2,2 Millionen Live-Zuschauer, allerdings gab es 2012 keine zusätzlichen Streaming-Angebote.

Die meisten Kosten pro Episode generierte übrigens E.R., welche in den letzten beiden Staffeln mit George Clooney 13 Millionen Dollar pro Episode verschlang. Die letzte Staffel von Friends kostete 10 Millionen, eine Episode von The Big Bang Theory immerhin 9 Millionen.

Game of Thrones kostete in der ersten Staffel noch 5-6 Millionen Dollar, eine Episode der sechsten Staffel bewegt sich bei 10 Millionen. Marco Polo bei Netflix wird mit 9 Millionen pro Episode beziffert. Für The Get Down lässt der On-Demand-Anbieter insgesamt 120 Millionen Dollar für 12 Episoden springen.

In Bezug auf die teuersten Einzelepisoden gehörte der Pilotfilm von Star Trek: Voyager mit 23 Millionen Dollar lange Zeit zu einem unangefochtenen Spitzenreiter. Während der laufenden Dreharbeiten wurde die Hauptrolle von Captain Janeway mit Kate Mulgrew neu besetzt, nachdem Charakterdarstellerin Genevieve Bujold nach zwei Tagen Dreharbeiten absprang. Eine dritte Runde Nachdrehs wurden fällig, als man feststellte, dass Captain Janeway eine andere Friseur benötigt (vom Pagen-Schnitt zum Dutt).

Dreams Trailer: Westworld (HBO) - MATURE

Westworld HBO 2016 Logo

Originaltitel: Westworld (2016)
Erstaustrahlung 03. Oktober 2016 bei HBO
Darsteller: Anthony Hopkins, Ed Harris, Evan Rachel Wood, James Marsden, Thandie Newton, Jeffrey Wright, Tessa Thompson, Sidse Babett Knudsen, Rodrigo Santoro, Luke Hemsworth, Clifton Collins, Jr.
Produzenten: Jonathan Nolan, Lisa Joy, J. J. Abrams, Bryan Burk
Entwickelt von: Jonathan Nolan, Lisa Joy
Basiert auf dem Science-Fiction-Western Westworld (1973) von Michael Crichton
Staffeln:
2+
Anzahl der Episoden: 10+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.