Solokampagne von Star Citizen verschoben

star_citizen_nyc_refined_small.jpg

Star Citizen Concept Art

Im Rahmen der CitizenCon hat Spieleentwickler Chris Roberts bekannt gegeben, dass der Einzelspielerableger zu seinem Online-Spiel Star Citizen mit dem Namen Star Citizen: Squadron 42 nicht wie geplant Ende 2016, sondern irgendwann später erscheinen werde. Zur Begründung sagte Roberts:

Wir wollen das richtig machen. [...] Das ist wirklich wichtig, dass wir das richtig machen. [...] So sehr wir auch wollen, dass Squadron 42 dieses Jahr erscheint, wird es nicht dieses Jahr werden, denn wegen all der Feinarbeit, die wir leisten müssen, braucht es noch mehr Zeit.

Er wolle außerdem nichts zu früh zeigen, fügt Roberts hinzu. Viel spektakuläres zu sehen gäbe es wahrscheinlich nicht: Laut Roberts befänden sich alle 28 Kapitel des Spiels auf dem Status einer „Grey-box" oder besser. Grey-box ist dabei ein Testverfahren aus der Softwareprogrammierung und bedeutet, dass ein Programm ausführlich von Entwicklern getestet wird.

Roberts bestätigte ebenfalls, dass die Motion-Capture-Sequenzen für Squadron 42 abgeschlossen seien. Für diese hatte der Entwickler namhafte Schauspieler engagiert: Darunter sind Gary Oldman, Gillian Anderson, Andy Serkis und Mark Hamill. Chris Roberts ist bekannt für seinen Einsatz von echten Schauspielern: Er hatte damals die Wing-Commander-Reihe begründet.

Star Citizen war ein großer Crowdfunding-Erfolg und hat durch verschiedene Kanäle mittlerweile 127 Millionen US-Dollar eingefahren – und ist seit 2012 in der Entwicklung. Die lange Entwicklungszeit war immer wieder Gegenstand von Kritik.

Auf der CitizenCon bat Chris Roberts die Zuschauer darum, ihn nicht auf Daten festzusetzen. Einen Erscheinungstermin hat deswegen weder Squadron 42, noch Star Citizen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.