Star Citizen: Weltraum-Polizei macht mit Alpha-Patch 3.6 Jagd auf kriminelle Spieler

Star Citizen

Star Citizen

Mit dem Alpha-Patch 3.6 soll das Gesetz Einzug in den Weltraum von Star Citizen halten. Und damit das auch einen Sinn ergibt, schafft Cloud Imperium Games auch gleich noch mehrere Möglichkeiten, um dagegen zu verstoßen.

Spieler können nun einen neuen Missionstypen spielen, in dem sie Schmuggler oder Hehler werden. Damit die kriminellen Aktivitäten nicht einfach ungesühnt bleiben, wird mit 3.6 die Space Police eingeführt. Diese NPCs machen Jagd auf Spieler, die kriminell geworden sind.

Um das Risiko der Kriminellen zu entlohnen, können diese ihre Waren auf den neuen Grau- und Schwarzmärkten verkaufen. Das gilt übrigens auch für ganze Raumschiffe, die auf dem Schrottplatz auseinandergebaut und dann in Einzelteilen verkauft werden können.

Der Clou des Systems: Nicht überall herrschen dieselben Gesetze. Das All wird in verschiedene Gerichtsbarkeiten unterteilt. So kann eine Tat, die an einer Stelle erlaubt ist, an anderer Stelle streng verboten sein. Verstößt ein Spieler gegen eines dieser Gesetze, werden sie oder er von der Weltraumpolizei gejagt. Das gilt übrigens auch für toxisches Verhalten im Spiel.

Neben der Space Police können sich auch Spieler selbst als Kopfgeldjäger verdingen,  andere kriminelle Spieler jagen und dafür eine Belohnung verdienen. Diese Belohnungen, egal ob legal oder illegal verdient, können dann beispielsweise in eines der über 90 Schiffe investiert werden, die mit 3.6 im Shop für Ingame-Währung zur Verfügung stehen.

Alle Änderungen von Patch 3.6 finden sich noch einmal detailliert auf der offiziellen Website von Star Citizen

 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.