Gerald's Game: Netflix verfilmt den Roman von Stephen King

Seit Mitte September steht der Roman Mind Control in den Buchläden, Adaptionen von Es und Der Dunkle Turm befinden sich bereits in der Produktion - die Werke von Stephen King sind nach wie vor in aller Munde. Kein Wunder, dass auch Netflix ein Stück von dem Kuchen möchte und mit einer Verfilmung von Kings Buch Gerald's Game (deutscher Titel: Das Spiel) nachzieht.

1992 erschienen, erzählt der Roman von Gerald und Jessie Burlingame, die ihrer Ehe mit einem erotischen Wochenende in ihrem abgeschiedenen Sommerhaus frischen Wind verleihen möchten. Die Fesselspiele ihres Mannes kann Jessie aber nicht erdulden und verpasst ihrem Gatten einen Tritt, woraufhin dieser einen tödlichen Herzinfarkt erleidet. Immer noch angekettet an das Bett, beginnt der Horror für Jessie jedoch erst, denn sie scheint nicht allein in dem Sommerhaus zu sein.

Als Regisseur wird Mike Flanagan (Oculus, Ouija: Ursprung des Bösen) das Drehbuch seines oftmaligen Co-Autoren Jeff Howard (Before I Wake, Ouija: Ursprung des Bösen) inszenieren.

Die Hauptrollen spielen Bruce Greenwood (Star Trek Into Darkness) und Carla Cugino (Wayward Pines, San Andreas), während unter anderem Henry Thomas(Ouija: Ursprung des Bösen), Kate Siegel (Hush), Carel Struycken (Twin Peaks, Die Addams Family) und Chiara Aurelia in weiteren Rollen zu sehen sein werden.

Der Film erscheint 2017.

The Shining Filmposter
Originaltitel:
The Shining
Kinostart:
16.10.80
Laufzeit:
119 min
Regie:
Stanley Kubrick
Drehbuch:
Stanley Kubrick
Darsteller:
Jack Nicholson, Shelley Duvall, Danny Lloyd
Jack Torrance (Jack Nicholson) hat ein Vorstellungsgespräch im Overlook, einem Hotel in den Rocky Mountains. Er bewirbt sich um den Job des Hausmeisters für den kommenden Winter, in welchem das Overlook wie jedes Jahr geschlossen wird. Es ist ein etwas unbequemer Job, da das abgelegene Hotel jeden Winter eingeschneit wird und der Winteraufenthalt ein Leben in Einsamkeit darstellt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.