Starship Troopers: Drehbuchschreiber für den Reboot engagiert

starship_troopers.jpg

Ein Reboot des Kultfilms Starship Troopers ist schon seit Jahren im Gespräch. Nun scheint Columbia Pictures die Sache ernsthafter angehen zu wollen und engagierte Mark Swift und Damian Shannon, um das Drehbuch zu schreiben. Das Duo arbeitete schon an mehreren Skripten gemeinsam, etwa für Freddy vs. Jason (2003), Freitag der 13. (2009) und den im nächsten Jahr erscheinenden Baywatch-Film.

Dies wäre nach Robocop und Total Recall das dritte Remake eines Sci-Fi-Films von Regisseur Paul Verhoeven. Laut Columbia Pictures sollen sich die Filme aber deutlich unterscheiden. Die Neuauflage orientiere sich stärker an der Buchvorlage von Robert A. Heinlein aus dem Jahr 1959 und schlägt einen ernsteren Ton an. Der Roman war wegen seiner pro-militärischen und patriotischen Haltung immer wieder in Kritik geraten. Verhoeven drehte dies in seinem Film von 1997 und produzierte mit Starship Troopers stattdessen eine actionhaltige Satire auf Faschismus und die Glorifizierung des Militärs.

Bislang ist nicht vorgesehen, dass irgendjemand von Cast oder Crew des alten Films beim neuen Projekt involviert ist.

STARSHIP TROOPERS - Trailer ( 1997 )

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.