Lesung: Andreas Fröhlich liest Krieg der Welten

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Was wäre die Erde ohne Schnupfen? Wahrscheinlich von den Marsianer erobert. Der Roman Krieg der Welten von H. G. Wells wurde seit seinem Erscheinen 1898 mehrmals adaptiert. Viele dürften eine der Verfilmungen oder die berühmte und berüchtigte Hörspielvariante aus dem Jahr 1938 kennen, mit der Orson Welles angeblich eine Massenpanik unter den Zuhörern ausgelöst haben soll. Nun lädt der Bayrische Rundfunk seine Zuhörer ein, den Originaltext in einer Lesung von Andreas Fröhlich neu kennenzulernen.

Die Lesung basiert auf einer aktuellen Neuübersetzung von Lutz-W. Wolff. Die Stimme von Sprecher Andreas Fröhlich dürfte fast jeden bekannt sein. Er ist die Synchronstimme von Edward Norton und John Cusack, sprach Gollum in Peter-Jacksons Herr-der-Ringe-Trilogie und ist nicht zuletzt als Sprecher von Bob Andrews in die Die drei ??? berühmt geworden.

Im März erscheint bei Lübbe Audio übrings ein Hörspiel zum Roman Krieg der Welten, in dem Andreas Fröhlich ebenfalls zu hören sein wird.

BR2 sendet die Lesung in mehreren Folgen am 12., 19., und 26. Januar sowie am 2., 16. und 23. Februar jeweils 21.05 Uhr aus. Die einzelnen Folgen stehen nach dem jeweiligen Sendetermin sieben Tage zum Download zur Verfügung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.