Marvel Cinematic Universe: Anthony Mackie sieht keine Chance für Crossover von Serien und Filmen

marvel.jpg

Marvel-Logo

Während Peggy Carter ein Charakter im ersten Captain America-Film war, bevor sie ihre eigene Serie bekam und Agent Coulson erst in The Avengers sterben musste, bevor er sein Team in Agents of S.H.I.E.L.D anführen konnte, gibt es außer der ein oder andere Anspielung kaum Überschneidungen des Marvel-Filmuniversum mit den Serien. Ein Crossover würde auch nicht funktionieren, meinte der Falcon-Darsteller Anthony Mackie am vergangenen Wochenende im Rahmen der Wizard World Cleveland:

"Es sind verschiedene Universen, verschiedene Welten, verschiedene Firmen und verschiedene Designs. Kevin Feige hat genaue Vorstellungen davon, wie das Marvel-Universum in der Film-Welt dargestellt werden soll. Es würde nicht funktionieren. Es würde ganz und gar nicht funktionieren."

Für das MCU ist der President of Production der Marvel Studios, Kevin Feige verantwortlich, während Jeph Loeb Marvel Television vorsitzt, das als eigenständiges Unternehmen fungiert. Wie Mackie weiter ausführte, würden bei den Marvel Studios und Marvel Television außerdem verschiedene Produktionspläne bestehen. Dies würde dazu führen, dass eine chronologische Aneinanderreihung der Geschehnisse in den beiden Universen schwierig wäre.  

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.