Winchester: Der erste Blick auf Helen Mirren als Sarah Winchester

winchester-mystery-house_2_1_1.jpg

Das Winchester Mystery House in San Jose

Zur Verfilmung um das Winchester Mystery Haus in kalifornischen San José gibt es mittlerweile ein erstes offizielles Bild von Helen Mirren in ihrer Rolle als Sarah Winchester. Die Schauspielerin weist eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Erbin auf.

In Winchester sollen die Zuschauer einen Einblick in das Haus erhalten, das wie ein Labyrinth wirkt. Winchester hatte es in dieser Form bauen lassen, da sie glaubte, dass die Geister der Opfer der Winchester-Waffe sie heimsuchen und töten würden. Allerdings möchten die Regisseure des Films, Michael und Peter Spierig, beweisen, dass hinter dem Haus mehr steckt als eine simple Geistergeschichte. Peter Spierig äußert hier zu:

"Sarah Winchester war eine bemerkenswerte Frau. Der Gedanke, dass sie nur eine verrückte Person war, die von Geistern verfolgt wurde, ist nicht die gesamte Geschichte. Helen Mirren kann dies besonders gut darstellen."

Winchester basiert auf der wahren Geschichte von Sarah Winchester. Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes und ihres Kindes begann sie mit dem Bau des besonderen Hauses, um die Geister von sich ablenken zu können. In dem Haus führen Treppen teilweise ins Nichts, und hinter Türen befinden sich lediglich Wände.

Obwohl das Haus so berühmt ist, ist nur wenig über Sarah Winchester selbst bekannt. Die Regisseure sind davon überzeugt, dass sie in Wirklichkeit eine intelligente Frau war und von der Öffentlichkeit lediglich missverstanden wurde. Sie soll sich sehr mit Design und Architektur beschäftigt haben. Winchester war eine der ersten, die ein Telefon besaß sowie eine Gegensprechanlage und ein Bewässerungssystem.

Für die Dreharbeiten wurde das Haus zum Teil in Australien nachgebaut. Michael Spierig gibt außerdem noch bekannt, dass es sich bei dem Film um einen klassischen Geister-Horrorfilm handeln soll. Das Drama soll allerdings auch nicht zu kurz kommen: die Verarbeitung von Trauer und Verlust werden ebenfalls thematisiert.

Winchester soll im Frühling 2018 in die Kinos kommen.

Helen Mirren als Sarah Winchester

zusätzlicher Bildnachweis: 
© CBS
Filmplakat zu Winchester - The House that Ghosts built
Originaltitel:
Winchester: The House That Ghosts Built
Kinostart:
15.03.18
Laufzeit:
93 Minuten
Regie:
Michael Spierig, Peter Spierig
Drehbuch:
Michael Spierig, Peter Spierig
Darsteller:
Helen Mirren, Jason Clarke, Sarah Snook, Angus, Finn Scicluna-O’Prey
In einer verlassenen Gegend von San Jose, 50 Meilen von San Francisco entfernt, lebt die Witwe Sarah Winchester (Helen Mirren) in ihrer monströsen Villa. Die Erbin des Waffen-Imperiums von William Winchester lässt in jahrzehntelanger, ununterbrochener Bautätigkeit ein gigantisches und unübersichtliches Anwesen mit über 500 Zimmern errichten – voller Irrwege, falscher Türen und im Nirgendwo endender Treppen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.