Total War: Three Kingdoms – Neuer Serienteil bringt den Spieler ins feudale China

Für all diejenigen Fans der Total-War-Reihe, die sich mit dem Fantasysetting der beiden aktuellen Total War: Warhammer nicht anfreunden können, haben die Entwickler von Creative Assembly und Publisher Sega eine gute Nachricht: Mit der Ankündigung von Total War: Three Kingdoms wendet sich die Spielereihe erneut einem historischen Setting zu.

Der neue Serienteil entführt den Spieler in die Epoche des feudalen China im Jahr 190 nach Christus. Genauer gesagt in die namensgebende Zeit der drei Königreiche. Während die Han-Dynastie immer mehr ihrer einstmaligen Macht verliert, bereiten sich die drei Häuser Shu Han, Wei und Wu darauf vor, den Thron des Kaisers für sich zu erobern.

Aus vergangenen Interviews können wir bereits erahnen, dass die Geschichte diesmal eine tragendere Rolle spielen soll. Beim Anschauen des Trailers könnte man auch vermuten, dass das Konzept der Heldeneinheiten aus Total War: Warhammer auch in Three Kingdoms Anwendung findet. Mehr als eine Vermutung bleibt das aber bisher nicht.

In Punkto Stil lassen sich die Entwickler nach eigenen Aussagen ganz von der Kunst dieses Zeitalters inspirieren, um dem Spieler so eine möglichst atmosphärische Geschichte zu präsentieren. Ewig lang müssen die Total-War-Fans auch nicht mehr warten. Bereits im Herbst 2018 sollen die Spieler selbst die Geschichte der drei Königreiche spielen und bestimmen dürfen. Weitere Details zum Spielsystem möchte Sega bald bekanntgeben. 

Total War: THREE KINGDOMS - Announcement Cinematic [USK]

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.