Total War Saga: Thrones of Britannia – Erster Patch erhöht den Schwierigkeitsgrad der Kampagne

Total War Saga: Thrones of Britannia hat es vor etwa zwei Wochen in die Hände der Spieler und der Fachpresse geschafft. Und auch wenn der allgemeine Tenor durchaus positiv ist, gibt es auch berechtigte Kritik. So bemängeln viele Fans und die Presse den Schwierigkeitsgrad des Spiels als zu leicht. Game Director Jack Lusted hat zu dieser Kritik nun auf der offiziellen Website des Spiels Stellung genommen.

Demnach arbeite man gerade an einem ersten Patch, der die Kampagne schwerer machen soll. Als zu leicht empfanden die Spieler vor allem die Gefechte sowie die Menge an Nahrung und Gold, die besonders im späteren Spielverlauf zur Verfügung stehen. An diesen Stellschrauben wird der Patch unter anderem ansetzen.

So sollen die Baukosten für Gebäude steigen. Allgemein soll dem Spieler vor allem im späten Spielverlauf weniger Gold zur Verfügung stehen, weswegen der Ertrag der Produktionsgebäude und die Korruption angepasst werden.

Um die Kämpfe zu erschweren, werden bestimmte Technologien abgeschwächt, die Kampfboni gewähren. Und auch die Balance der Kämpfe im Allgemeinen soll angepasst werden – übrigens auf Grundlage des Feedbacks der Multiplayer-Community.

Darüber hinaus wollen die Entwickler in Punkto Nahrungsverbrauch und Siegbedingungen den Schwierigkeitsgrad anheben. Hinzu kommen das Fixing einiger Bugs und ein verbessertes Interface. Seit heute befindet sich der Patch in der Beta. Wann Creative Assembly das Update für alle Spieler freischaltet, ist noch unklar.

Lusted geht in seinem Blogeintrag außerdem auf den Tiefgang der Mechaniken des Spiels ein. Auch diese waren einigen Total-War-Fans zu seicht. Man prüfe gerade, inwieweit eine Anpassung der Fraktions- und Kulturmechanik möglich ist. Der Balance-Patch habe aber erst einmal oberste Priorität.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.