Robocop: Fortsetzung des Original-Films geplant

Robocop könnte fortgesetzt werden – allerdings nicht der Reboot-Versuch von 2014. Das deutete einer der Drehbuchautoren des Original-Films von 1987, Edward Neumeier, an. In einem Interview mit dem Zeitgeist-Magazin sprach Neumeier davon, dass er im Auftrag des Filmstudios MGM an einem Drehbuch für einen weiteren Robocop-Film arbeite.

Dieser werde allerdings eher in Kontinuität zum ersten Teil stehen und die übrigen Nachfolger ignorieren:

„[…] Es gab eine Reihe anderer Robocop-Filme und da war dieses Remake kürzlich und ich würde sagen, [wir] gehen damit zurück zum alten Robocop-Film den wir alle lieben […]. Es ist also eine Fortsetzung des ersten Films. Zumindest denke ich das. Es ist also ein bisschen mehr von der alten Schule.“

Was genau Neumeier damit meint, ist ungewiss. RoboCop (1987) lebte von einer satirischen Haltung dem US-Kapitalismus gegenüber sowie von einer stellenweise überzeichneten Gewalt – ob diese Elemente Eingang in eine Neuverfilmung finden, ist fraglich. Allerdings würde dies in den derzeitigen Trend von Neuauflagen passen, die sich an den Ursprungsfilmen orientieren und mit Nostalgie spielen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.