Black Hole: Rick Famuyiwa soll die Comic-Adaption inszenieren

black_hole.jpg

Black Hole Comic

Die Graphic Novel Black Hole wird für die Kinoleinwand adaptiert. Wie der Hollywood Reporter berichtet, haben sich New Regency und Plan B die Dienste von Rick Famuyiwa gesichert, der das Drehbuch zum Film schreiben und anschließend auch die Inszenierung übernehmen soll. Famuyiwa ist vor allem für den Film Dope bekannt, zudem sollte er für Warner Bros. The Flash inszenieren. Allerdings verließ er die Comicverfilmung nach kreativen Differenzen.

Black Hole stammt von Autor und Zeichner Charles Burns und erschien zwischen 1995 und 2005. Die Handlung der Graphic Novel spielt in den 70er Jahren in Seattle. Im Mittelpunkt steht eine neuartige Krankheit namens Teenager-Pest oder Der Bazillus, die nur Teenager bekommen können. Die Auswirkungen fallen dabei je nach Person unterschiedlich aus. Während manche nur ein paar Beulen oder einen hässlichen Ausschlag bekommen, verwandeln sich andere in monströse Gestalten oder bilden neue Körperteile aus. Eine Heilung scheint unmöglich, wenn man sich die Krankheit einmal eingefangen hat. Die Geschichte folgt mehreren Teenagern, die mit den Auswirkungen zu kämpfen haben.

Wann genau der Film in die Kinos kommt, ist bisher noch unbekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.