Marvel Cinematic Universe: Kevin Feige über Avengers 4, Phase 4 & die X-Men im MCU

avengers_infinity_war_2.jpg

Avengers: Infinity War

Mit dem Start von Avengers: Infinity War am morgigen Donnerstag biegt Phase 3 von Marvels Cinematic Universe so langsam auf die Zielgerade ein. Trotzdem sollten die Fans sich keine falschen Hoffnungen machen, dass Marvel schon bald enthüllen könnte, wie Phase 4 aussehen wird. Wie Marvel-Chef Kevin Feige gegenüber The Playlist erklärte, will man damit bis nach Avengers 4 warten.

"Vor zehn Jahren veranstalteten wir dieses große Event, bei dem wir um die zehn Filme für 2014 bis 2019 angekündigt haben. Diese Filme und auch das Versprechen, das wir mit der Ankündigung dieser Filme gemacht haben, haben wir noch nicht geliefert. Daher fühlt es sich nicht richtig an, noch mehr Ankündigungen zu machen. Wir werden damit bis zur Comic-Con nächstes Jahr warten."

Ein weiteres Thema, das bei der Zukunft des MCU viele Fans beschäftigt, ist der Kauf von 20th Century Fox durch Disney und damit verbunden die Rückkehr der X-Men-Rechte zu Marvel. Wie in der Vergangenheit schon mehrfach betont, werden die X-Men jedoch noch eine Weile auf sich warten lassen, bevor sie im MCU eine Rolle spielen.

"Alles rund um den Kauf wird noch eine ganze Weile dauern und sollte er passieren, wird es in einigen Jahren soweit sein. Daher wird der Kauf sich definitiv nicht auf die nächsten fünf Filme auswirken, die wir angekündigt haben und vermutlich auch für einige Jahre danach nicht relevant sein. Wir machen uns darüber ehrlich keine Gedanken. Wir arbeiten daran, das abzuliefern, was wir versprochen haben. Jeder Film, vor allem mit Charakteren, an denen wir keine Rechte haben, bis uns jemand sagt, dass wir sie haben, wird erst danach relevant."

Auf was die Fans sich allerdings schon bald einstellen können, ist die Enthüllung des Filmtitels von Avengers 4. Hier musste Feige im Gespräch mit IGN allerdings zugeben, dass die Sache Marvel etwas aus den Händen geglitten und man aufgrund der Geheimniskrämerei nun mit einer sehr hohen Erwartungshaltung konfrontiert ist.

"Ich habe es schon ein Mal gesagt, es hat überhandgenommen. Und jetzt ist es vollkommen unmöglich für uns, die Erwartungshaltung zu erfüllen. Wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass die Sache nach hinten losgegangen ist. Unser Ziel war es, nicht darüber zu sprechen, um den Fokus auf Infinity War zu legen."

Feige führte anschließend aus, dass die Enthüllung von Infinity War vor dem Kinostart von Age of Ultron dem zweiten Avengers-Film etwas das Rampenlicht gestohlen hat. Dies wollte man nun vermeiden und den Hype vollkommen auf Infinity War zu fokussieren. Die Erwartungshaltung an den Titel hat man bei Marvel aber unterschätzt.

Avengers: Infinity War startet am 26. April in den Kinos. Avengers 4 folgt im nächsten Jahr am 25. April.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.