G.A.S. Die Trilogie der Stadtwerke: Hörspiel nach einem Roman von Matt Ruff

Nach dem Erfolg seines Debütromans Fool on the Hill veröffentlichte Matt Ruff 1997 seinen zweiten Roman. G.A.S. Die Trilogie der Stadtwerke ist eine abgedrehte Science-Fiction-Geschichte, in welcher der Trillionär Harry Gant einen neuen Turm zu Babel errichten will.

2023 sind durch eine weltweite Pandemie alle Schwarzen, mit Ausnahme der grünäugigen, gestorben. Gant verdankt seinen Reichtum der Geschäftsidee farbige Androiden auf den Markt zu bringen. Als einer dieser eigentlich freundlichen Roboter einen Mord begeht, soll ausgerechnet seine Exfrau Joan Fine den Fall aufklären.

Beinahe fällt sie bei ihren Ermittlungen in der Kanalisation einen mutierten Killerhai zum Opfer. Schließlich stößt sie tief unten auf die Spuren eines grauenhaften Komplotts, welches Millionen von Menschen das Leben kosten soll. Und welche Rollen spielt bei den mysteriösen Vorfällen der Ökopirat und letzte Afroamerikaner Philo Dufresne?

In dem Hörspiel sind unter anderen Hans-Peter Hallwachs (Der Baader Meinhof Komplex), Sylvester Groth (Inglourious Basterds), Walter Renneisen (Gimli im Herr-der-Ringe-Hörspiel), Susanne Lothar (Fleisch ist mein Gemüse), Peter Fitz (23 – Nichts ist wie es scheint), Ingrid Andree (Prinzessin Konstantia im Hörspiel Hui Buh) und Otto Sander (Das Boot) zu hören.

1Live sendet das Hörspiel am Donnerstag den 15. November von 23 bis 0 Uhr. Die weiteren Teile folgen am 22. November und 29. November, jeweils zur selben Sendezeit. G.A.S. Die Trilogie der Stadtwerke steht nach der Sendung befristet im WDR-Hörspielspeicher zum Download zur Verfügung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.