Battlestar Galactica: Neuer Drehbuchautor für den Reboot verpflichtet

battlestar-galactica.jpg

battlestar galactica logo

Der Autor Jay Basu (Verschwörung und der Drei-Engel-für-Charlie-Reboot) soll das Drehbuch für einen erneuten Battlestar-Galactica-Reboot schreiben. Die erste Fassung dazu schrieb die Autorin und Produzentin Lisa Joy (Westworld). 

Regisseur Francis Lawrence (Die Tribute von Panem - Catchung Fire, Die Tribute von Panem - Mocking Jay 1 und 2 sowie Red Sparrow) soll die Inszenierung übernehmen, Dylan Clark (Oblivion) wird mit seiner Produktionsfirma Dylan Clark productions an der Seite von Michael De Luca productions (Social Network) das Projekt produzieren. Scott Stuber (Voll abgezockt) ist als ausführender Produzent an Bord. Jay Polidoro und Lexi Barta werden für Universal das Projekt beaufsichtigen. 

Kampfstern Galactica (so der damalige deutsche Titel) startete ursprünglich im Jahr 1978 im US-Fernsehen und erzählte die Geschichte eines Krieges zwischen Menschen und Zylonen, einer feindlich gesinnten Roboterrasse, welche eine 12-Planeten-Kolonie der Menschheit zerstörte. Der Rest der Menschheit macht sich mit einer Flotte aus Raumschiffen unter der Führung des Flaggschiffes Kampfstern Galactica auf den Weg, die 13. Kolonie namens Erde zu finden. 

Nach der ursprünglichen und kurzlebigen Battlestar-Galactica-Serie folgte 1980 eine Sequel- beziehungsweise Spin-off-Serie. 2004 wurde die Serie noch einmal relativ erfolgreich vom Star-Trek-Veteranen Ronald D. Moore und Produzenten David Eick neu belebt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.