Die drei Musketiere: Netflix plant moderne Adaption

netflix-logo.jpg

Netflix-Logo

Der Streaming-Dienst Netflix plant eine Neuauflage von Die drei Musketiere. Der Romanklassiker von Alexandre Dumas soll aber nicht als Historienfilm adaptiert werden, stattdessen ist geplant, die Handlung des Films in die heutige Zeit zu verlegen. Wie der Hollywood Reporter berichtet, soll sich der Ton an Mission: Impossible orientieren.

Hinter dem Projekt stehen Autor Harrison Query und die Produzenten Eric Newman und Bryan Unkeless. Die beiden Produzenten setzten bereits Bright für Netflix um und sind aktuell unter anderem mit der Fortsetzung zu dem Fantasy-Film beschäftigt.

Die drei Musketiere gehört zu den Werken, die in regelmäßigen Abständen adaptiert werden. Bis heute entstanden allein über 20 Verfilmungen des Stoffes. Der Roman folgt den Abenteuern von D'Artagnan, der nach Paris geht, um dort ein Musketier des Königs zu werden. Hier trifft er auf die drei Musketiere Athos, Porthos und Aramis, mit denen er Freundschaft schließt.

Dumas setzte die Geschichte von D'Artagnan mit den Romanen Zwanzig Jahre danach und Der Vicomte von Bragelonne oder Zehn Jahre später fort. Auch der dritte Roman wurde wiederholt unter dem Namen Der Mann in der eisernen Maske adaptiert. Unter anderem spielte Leonardo DiCaprio in einer Version von 1998 die Hauptrolle.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.