Dorothy and Alice: Anna Klassen schreibt den Fantasyfilm für Netflix

netflix-logo.jpg

Netflix-Logo

Netflix hat sich die Dienste von Anna Klassen gesichert, um die Vorlage für ein Aufeinandertreffen von Alice aus Alice im Wunderland und Dorothy aus Der Zauberer von Oz zu schreiben. Der Film befindet sich schon länger in Entwicklung. Die erste Drehbuchfassung stammt aus der Feder von Justin Merz.

Die ursprüngliche Idee sah vor, dass Dorothy nach ihrer Rückkehr von Albträumen geplagt wird, in der sie immer wieder die Zerstörung von Oz sieht. Sie landet schließlich in einem Heim, in dem auch andere Kinder untergebracht sind, die immer wieder von Albträumen geplagt werden. Hier trifft Dorothy auf die mysteriöse Alice und die beiden werden nicht nur Freunde, sondern gehen auch auf ein Abenteuer, bei dem sie nicht nur die Welten der Fantasie, sondern auch die reale Welt retten müssen.

Mit der Verpflichtung von Klassen als neue Drehbuchautorin soll die Geschichte nun aber wohl in eine neue Richtung gehen. Am Grundkonzept, die beiden Heldinnen der Bücher aufeinandertreffen zu lassen, ändert sich aber nichts. Für Klassen ist es das erste große Projekt. Die ehemalige Journalistin konnte durch das Drehbuch für ein Biopick zu J.K. Rowling auf sich aufmerksam machen, das 2017 auf die sogenannte Black List gewählt wurde, eine jährliche Zusammenstellung der besten, unverfilmten Drehbücher Hollywoods.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.