The Witcher: Lauren S. Hissrich veröffentlich Drehbuchseite mit alternativem Staffelende

SPOILER

The Witcher.jpg

The Witcher

Kurz vor Weihnachten veröffentlichte Netflix mit The Witcher eine neue Eigenproduktion und feiert damit noch immer enorme Erfolge. Doch das ursprüngliche Ende der Serie Staffel eigentlich ein wenig anders aussehen sollen.

In einem Twitter-Post veröffentlichte Produzentin und Drehbuchautorin Lauren S. Hissrich eine Seite aus dem Drehbuch, die die letzte Szene beschreibt. In der derzeitigen Fassung unterhalten sich die beiden Hauptcharaktere nur vergleichsweise kurz miteinander. Ciri beendet die erste Staffel mit der Frage "Wer ist Yennefer?".

In der ursprünglichen Fassung wäre der Dialog zwischen Gerlat und Ciri aber noch ein stückweit länger gewesen. Ciri freut sich darüber, dass sie den Hexer endlich gefunden hat, während Geralt überrascht ist, sie lebendig zu finden. Dem Hexer kommen die Worte seiner Mutter über das Schicksal in den Sinn: "Das ist es, was er finden sollte". Daraufhin wiederholt er die Worte.

Hissrich erklärt in ihrem Posting auch, warum die zusätzlichen Zeilen zwar gedreht wurden, es aber nicht in die Episode geschafft haben. So haben man im Vorfeld einige Anpassungen vorgenommen. Nach diesen Änderungen hätte sich dieses Ende einfach nicht verdient angefühlt, so die Produzentin.

Wie es mit Gerlat, Ciri, Yennfer und den anderen Charakteren weitergeht, erfahren die Fans vermutlich Ende des Jahres. Die zweite Staffel von The Witcher könnte noch 2020 erscheinen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.