DMZ: Freddy Miyares an der Seite von Rosario Dawson und Benjamin Bratt

DMZ.jpg

DMZ Comic

Der Cast der Serienadaption der Comicreihe DMZ nimmt weiter Gestalt an. Nachdem bereits Rosario Dawson (Daredevil) und Benjamin Bratt (Doctor Strange) für die Hauptrollen in der Serie verpflichtet wurden, hat sich nun auch Freddy Miyares dem Ensemble angeschlossen. Miyares wird die rechte Hand eines Gangbosses spielen, der zudem auch ein talentierter Graffiti-Künstler ist.

Erstmals angekündigt wurde eine Serienadaption von DMZ bereits im Jahr 2014. Damals arbeitete der Sender Syfy an einer Umsetzung. Das Projekt verlief allerdings im Sande. Nun wagt sich der neue Streaming-Dienst HBO Max an die Serie. Als Showrunner des Serienprojekts ist Robert Patino an Bord, der unter anderem an Serien wie Sons of Anarchy und Westworld gearbeitet hat. Regisseurin Ava DuVernay (Selma) wird den Piloten inszenieren.

Die Comicvorlage wurde von Brian Wood und Riccardo Burchielli geschaffen und kam auf insgesamt 72 Ausgaben. Die Geschichte spielt in den USA, die in einer nahen Zukunft von einem Bürgerkrieg zerrüttet wurde. In der Folge wurde in Manhattan eine entmilitarisierte Zone (englisch Demilitarized Zone daher der Titel) eingerichtet. Die Serie folgt eine Ärztin, die in der Zone ihren verschwundenen Sohn sucht und sich dabei mit Warlords, Gangs und Milizen auseinandersetzen muss.

Rosario Dawson schlüpft in die Rolle der Ärztin, während Benjamin Bratt den Warlord und Gangleader Parco Delgado spielt. Delgado führt die mächtigste Gang in der Zone an, hat jedoch noch größere Ambitionen und will die gesamte DMZ beherrschen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.