Remote Control: Gerald Butler spielt die Hauptrolle im Action-Thriller

Die Romanadaption des Action-Thrillers Remote Control hat ihren Hauptdarsteller gefunden. Wie Collider berichtet, hat sich das Produktionsunternehmen STX die Dienste von Gerald Butler gesichert. Nach Criminal Squad und dem noch unveröffentlichten Katastrophenfilm Greenland ist Remote Control die dritte Zusammenarbeit des Darstellers und des Unternehmens.

Butler wird in dem Film in die Rolle von Michael Rafter schlüpfen, einem ehemaligen Kriegsberichterstatter, der nun als Sicherheitsberater arbeitet. Im Zuge seines Jobs stößt Rafter auf die geheimnisvolle Organisation 212, die aus den Schatten heraus operiert. 212 löscht die Identität des Sicherheitsberaters und schafft es, dass die Welt ihn für einen Auftragsmörder namens Julian Irving hält.

Bei seinem Kampf gegen 212 wendet sich Rafter daraufhin an die einzige Person, der er noch trauen kann – seine ehemalige Geliebte Tracy. Diese wurde von der Organisation allerdings ebenfalls belastet und so müssen die beiden zusammenarbeiten, um sich nicht nur gegen die CIA, sondern auch ein Team von professionellen Killern zu Wehr zu setzen.

Die Regie von Remote Control übernimmt John Mathieson, der sich bisher vor allem als Kameramann von Filmen wie Gladiator, Logan oder Codename U.N.C.L.E. einen Namen gemacht hat. Für die Adaption des Romans war dagegen Buchautor Mark Burnell gleich selbst verantwortlich, der das Drehbuch schrieb.

Einen Kinostarttermin gibt es bisher noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.