Borderlands: Eli Roth soll die Computerspielverfilmung inszenieren

borderlands_gearbox_crew.jpg

Crewbild von dem Computerspiel Borderlands

Die geplante Verfilmung der Computerspielereihe Borderlands scheint ihren Regisseur gefunden zu haben. Wie der Hollywood Reporter berichtet, soll Eli Roth die Inszenierung des Films übernehmen. Roth feierte seinen Durchbruch mit Horrorfilmen wie Hostel, zuletzt inszenierte er das Remake von Ein Mann sieht rot und die Buchverfilmung Das Haus der geheimnisvollen Uhren.

Finanziert wird Borderlands durch das Studio Lionsgate. Als Produzenten sind Erik Feig sowie Avi und Ari Arad an Bord. Für das Drehbuch sicherte sich das Studio die Dienste von Craig Mazin. Dieser ist unter anderem als Schöpfer der HBO-Serie Chernobyl bekannt.

Borderlands ist ein First-Person-Shooter-RPG-Computerspiel von Gearbox Software. Der erste Teil erschien 2009, gefolgt von Teil 2 im Jahre 2012 und dem "Pre-Sequel" 2014. Der dritte Teil kam im vergangenen September in den Handel.

Angesiedelt ist Borderlands auf Pandora, einem trostlosen Planeten, der von einem Großunternehmen aufgegeben wurde und auf dem nun quasi postapokalyptische Verhältnisse herrschen. Nicht zuletzt der krude Humor und überzeichnete Charaktere machten das Spiel so beliebt.

Das Filmprojekt wird als Mad Max im All beschrieben und vermutlich als R-Rated-Film (in Deutschland meist FSK 16, manchmal FSK 18) umgesetzt werden

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.