Fluch der Karibik: Karen Gillan Gerüchten zufolge eine Kandidatin für den Reboot

Karen Gillan Jumanji.jpg

Jumanji 2 Karen Gillan

Es gibt neue Gerüchte zum geplanten Reboot von Fluch der Karibik aka Pirates of the Caribbean. So berichtet The DisInsider, dass Darstellerin Karen Gillan wohl eine Kandidatin sein soll, um die erfolgreiche Filmreihe neu zu beleben. Gillan machte sich in den vergangenen Jahren unter anderem durch ihre Auftritte in Guardians of the Galaxy, Avengers: Endgame und den beiden neuen Jumanji-Filmen einen Namen.

Spekulationen zufolge könnte der neue Film die Piratin Redd in den Mittelpunkt stellen. Redd ist Bestandteil der Parkattraktion Pirates of the Caribbean in Disney World, auf welcher das Franchise ursprünglich basierte.

In jedem Falle scheinen die Verantwortlichen des Filmstudios sich auf der Suche nach einer weiblichen Hauptdarstellerin befinden. Ob bereits schon Gespräche mit Gillan stattgefunden haben, ist nicht bekannt. Der Meldung zufolge soll das Studio auch mit dem Gedanken spielen, eine nicht weiße Hauptdarstellerin für den Reboot zu verpflichten.

Dass Disney an einem neuen Ansatz zu seinem erfolgreichen Franchise arbeitet, wurde im vergangenen Herbst bekannt. Damals sicherte sich das Studio die Dienste von Chernobyl-Schöpfer Craig Mazin und Autor Ted Elliot, die ein neues Drehbuch erarbeiten sollten. Produziert werden soll Fluch der Karibik weiterhin von Jerry Bruckheimer. Eine Rückkehr von Johnny Depp erscheint dagegen aktuell unwahrscheinlich.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.