Dark Days at the Magna Carta: Postapokalyptischen Thriller mit Blake Lively landet bei Netflix

Netflix hat sich den postapokalyptischen Thriller Dark Days at the Magna Carta gesichert. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit von Darstellerin Blake Lively (The Shallows, Gossip Girl) und Regisseur und Produzent Shawn Levy. Lively wird in dem Film die Hauptrolle übernehmen und gleichzeitig als eine Produzentin fungieren. Levy übernimmt ebenfalls einen Produzentenposten.

Informationen zur Handlung halten sich bisher in Grenzen. Dark Days at the Magna Carta soll wohl während einer weltweiten Katastrophe spielen und eine Mutter in den Mittelpunkt stellen, die alles daran setzt, um ihre Familie zu schützen.

Das Drehbuch zum Film stammt von Michael Paisley, der die Idee im vergangenen Jahr hatte. Im Zuge der Corona-Krise nahm das Skript dann Gestalt an und verschiedene Produzenten wurden auf den Film aufmerksam. Trotz dieser Tatsache soll sich Dark Days at the Magna Carta aber nicht um eine ähnliche Virenepidemie drehen, trotzdem aber Themen wie Isolation und Zusammenhalt in der Familie in den Mittelpunkt stellen. Sollte der erste Film ein Erfolg werden, könnte Dark Days at the Magna Carta eine Trilogie werden.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.