Man & Witch: Tami Stronach, Sean Astin & Christopher Llyod in neuem Fantasy-Film

Die Unendliche Geschichte Tami Stronach.jpg

Im Jahr 1984 war die damals zwölfjährige Tami Stronach als die Kindliche Kaiserin in Die Unendliche Geschichte zu sehen, danach wurde es verhältnismäßig ruhig um sie. Stronach konzentrierte sich auf ihre Karriere als Tänzerin und Choreographin. Nun kehrt sie jedoch nach langer Zeit wieder auf die Leinwand zurück: Sie übernimmt eine Rolle in dem Fantasy-Film Man & Witch, wie The Hollywood Reporter exklusiv berichtet.

Das Projekt wird als eine Hommage an die Lo-Fi-Fantasy-Filme der 1980er-Jahre sowie als Comic-Abenteuer, das die Erwartungen, was ein Fantasy-Universum betrifft, sowohl erfüllen als auch stürzen soll beschrieben. Das Drehbuch stammt von Stronachs Ehemann Greg Steinbruner, die Regie übernimmt Rob Margolies (She Wants Me).

Stronach übernimmt die Rolle einer einsiedlerischen, aber mächtigen und mysteriösen Hexe, die ihr Herz an einen unglückseligen Ziegenhirten verliert, als dieser sie um Hilfe bittet, einen Fluch zu brechen. Sie fungiert zudem als ausführende Produzentin. Die weiteren Rollen übernehmen Sean Astin (The Goonies, Der Herr der Ringe, Stranger Things), Rhea Perlman (Cheers), Christopher Lloyd (Zurück in die Zukunf) und Michael Emerson (Lost).

Außerdem hat man sich für die Produktion The Jim Henson Creature Shop ins Boot geholt. Das Unternehmen soll die Gestaltung der in der Geschichte vorkommenden Tiere übernehmen, sodass eine Mischung als echten Tieren und Puppen erreicht wird.

Die Dreharbeiten sollen im Herbst starten, einen geplanten Starttermin gibt es aktuell noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.