Your Name: Lee Isaac Chung soll die Anime-Realverfilmung inszenieren

Die Anime-Realverfilmung Your Name. – Gestern, heute und für immer hat einen neuen Regisseur. Wie der Hollywood Reporter berichtet, soll Lee Isaac Chung die Realadaption des Anime-Erfolgs übernehmen. Chung sorgte in diesem unter anderem durch seinen Film Minari für Aufsehen, mit der er einen Preis beim Sundance-Festival gewann. Im Falle von Your Name tritt der Regisseur die Nachfolge von Marc Webb an, der ursprünglich einmal die Regie übernehmen sollte, das Projekt aber mittlerweile verlassen hat.

Die aktuelle Version des Drehbuchs stammt von Eric Heisserer (Arrival) und Emily V. Gordon. Als Produzenten sind Lindsey Weber und Genki Kawamura. Letzterer war auch bei dem Anime als Produzent aktiv.

Your Name erzählt die Geschichte von Mitsuha, einem Mädchen aus einer Kleinstadt, und Taki, einem Jungen aus Tokio, die eines Tages feststellen, dass sie Körper getauscht haben. Über einen längeren Zeitraum finden sich die beiden, ohne zu wissen warum, immer wieder im Körper des jeweils anderen wieder. Taki macht sich schließlich daran, Mitsuha zu finden.

Der Anime war vor allem in Japan unglaublich populär und ist der vierterfolgreichste Film des Landes. Weltweit konnte Your Name 355 Millionen Dollar einspielen und war damit erfolgreicher als Chihiros Reise ins Zauberland.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.