Crimes of the Future: David Cronenberg kündigt neues dystopisches Sci-Fi-Projekt an

"Er ist noch nicht fertig mit der Zukunft." Das sagte Regisseur David Cronenberg über sein neuestes Science-Fiction-Projekt Crimes of the Future. Der Film stellt dabei das erste Drehbuch aus dem Science-Fiction-Genre aus der Feder Cronenbergs seit dem Thriller Existenz aus dem Jahr 1999 dar.

Zur Handlung: In einer nicht allzu weit entfernten Zukunft muss sich die Menschheit an ihre mittlerweile immer künstlicher werdende Umgebung anpassen. Die neue menschliche Evolutionsstufe bringt die Erdenbewohner in einen Zustand der Metamorphose, in der sie ihre eigene biologische Daseinsform verändern können. Während einige die endlosen Möglichkeiten des Transhumanismus ausnutzen, wollen andere Teile der Gesellschaft diese  viel mehr einschränken und überwachen.

Einer, der die neuen Möglichkeiten für seine Kreativität nutzt, ist der Performancekünstler Saul Tenser, der sich so sogar neue Organe im Körper wachsen lässt. In einer Art Revuetheater führt er so merkwürdige Shownummern auf. Bis er bemerkt, dass er von der Regierung beobachtet wird, und dann zu einem düsteren Trick greifen will.

Für Crimes of the Future konnten Viggo Mortensen, Léa Seydoux und Kristen Stewart für die Produktion verpflichtet werden. Der Cast wird erweitert durch Scott Speedman (Underworld-Reihe), Welket Bungué (Berlin Alexanderplatz), Don McKellar (Existenz) und Lihi Kornowski (Losing Alice).

Steve Solomos wird Crimes of the Future zusammen mit Panos Papahadzis produzieren. Drehbeginn soll bereits im Sommer in Griechenland sein. Wann der Film in die Kinos oder auf eine Streamingplattform kommen soll, ist bisher nicht bekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Herabwürdigende, verletzende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.