DC-Universum: Deborah Snyder verrät Details der kommenden Filme

Mit Batman v Superman beginnt Warner Bros. mit der Expansion des DC-Filmuniversums auf der Kinoleinwand. Bis 2020 kommen mindestens zehn Filme in die Kinos, bisher sind offiziell zwei pro Jahr angekündigt. Darüber hinaus sind bereits weitere Filme in Planung, u.a. eine Fortsetzung zu Suicide Squad und ein neuer Batman-Film von und mit Ben Affleck. Produzentin Deborah Snyder, Ehefrau von Regisseur Zack Snyder, sprach mit Collider über den Stand der Dinge der verschiedenen Filme des DC Shared Universe, die sich aktuell in der Entwicklung befinden.

"Suicide Squad befindet sich derzeit in der Post-Production und erscheint dann im Sommer. Zu Wonder Woman haben wir einen Großteil der Dreharbeiten in London hinter uns. Wir machen im Moment zwei Wochen Pause, damit Gal [Gadot] sich ein wenig der Promotion widmen kann. Danach geht's in Italien weiter, wo wir Szenen auf Themiscyra (Insel der Amazonen) drehen werden. Später wird es noch Nachdrehs in London geben, hauptsächlich vor Green Screen, im Wasserbecken, all sowas.

Die Dreharbeiten zu Justice League beginnen am 11. April Leavesden (bei London). Hauptsächlich wird dort in den Studios gedreht, es gibt ein paar Außendrehs in der Umgebung und auf Island. Am Ende des Drehplans steht Schottland auf dem Programm.

Wir arbeiten mit James Wan zusammen am Drehbuch zu Aquaman. Ich hoffe, dass wir die Produktion im ersten Quartal des kommenden Jahres aufnehmen können. Außerdem arbeiten wir auch am Drehbuch zu The Flash. Ganz schön was los im Moment.

Snyder bekräftigt, dass sich die Filme zwar ein Universum teilen, sich jedoch in Ton und Stil voneinander stark unterscheiden werden.

"David [Ayer] hat diesen wirklich unterhaltsamen Film über Schurken gemacht, die Gutes tun wollen. Er ist unverfroren, hat eine tolle Atmosphäre und macht richtig Spaß. Er ist ganz anders als Batman v Superman und unterscheidet sich auch von dem Kurs, den Patty Jenkins mit Wonder Woman einschlägt.

Wonder Woman ist eine Origin-Story. Sie spielt während der Zeit des Ersten Weltkriegs, eine ganze andere Welt, wie man sich denken kann. Damit ist nicht nur die Farbpalette gemeint, jeder der Filme wird sich von den anderen unterscheiden. Das ist das Tolle daran, dass wir mit verschiedenen Regisseuren deren ganz eigene Visionen der Charaktere und Geschichten ausarbeiten."

In Batman v Superman werden neben Batman und Superman, mehr oder weniger, auch Wonder Woman, Aquaman, Cyborg und Flash zu sehen sein. Welche Kräfte und Fähigkeiten die anderen Justice-League-Helden besitzen, wird jedoch erst in kommenden Filmen zu sehen sein:

"Zack und Geoff Johns haben viele der Geschichten umrissen. Wir haben Schaubilder über die Fähigkeiten angefertigt, z.B. über welche Fähigkeiten Superman verfügt. Man wird einige von Wonder Womans Kräften erleben. Wir bekommen also einen Eindruck ihrer Macht, wollten aber nicht gleich zuviel zeigen, weil Patty darauf noch aufbauen wird und wir werden dann in ihrem eigenen Film erfahren, wie sie ihre Kräfte entdeckt hat.

Aquaman, Flash und Cyborg haben sowas wie einen Kurzauftritt, man kann deren Fähigkeiten erahnen, aber wir wollten nicht zuviel verraten. Wir sind schließlich auch noch dabei, die Drehbücher zu entwerfen."

Batman v Superman startet am Donnerstag. Die weiteren Filme aus dem DC-Universum sind Suicide Squad (August 2016), Wonder Woman (Juni 2017), Justice League: Part One (November 2017), The Flash (März 2018), Aquaman (Juli 2018), Shazam (April 2019), Justice League: Part Two (Juni 2019), Cyborg (April 2020) und Green Lantern Corps (Juni 2020).

Batman v Superman: Dawn of Justice- Korean Final Trailer

Batman v Superman: Dawn of Justice Hauptplakat
Originaltitel:
Batman v Superman: Dawn of Justice
Kinostart:
24.03.16
Laufzeit:
151 min
Regie:
Zack Snyder
Drehbuch:
David S. Goyer, Zack Snyder
Darsteller:
Henry Cavill, Amy Adams, Ben Affleck, Gal Gadot, Ezra Miller, Diane Lane, Jesse Eisenberg, Jeremy Irons, Laurence Fishburne
Batman v Superman spielt nach den Ereignissen aus Man of Steel, in denen halb Metropolis ziemlich verwüstet wurde. Batman zieht auf einen persönlichen Rachefeldzug gegen Superman.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.