Guardians: Trailer für den russischen Superheldenfilm

guardians-teaser-poster.jpg

Guardians Teaser-Poster

Auch an Russland geht der Superheldenhype nicht spurlos vorbei. Nächstes Jahr erscheint der russische, Noir-angehauchte Superheldenfilm Guardians (Zaschitniki), der zur Zeit des Kalten Krieges in einer alternativen Welt spielt und sich um eine Gruppe bestehend aus vier Sowjet-Superhelden dreht. Die repräsentieren die verschiedenen Nationen der Sowjetunion, müssen ihre wahren Identitäten jedoch geheimhalten. Doch wenn es hart auf hart kommt, setzen sie all ihre Fähigkeiten ein, um ihr Land vor übernatürlichen Gefahren zu schützen.

Regie übernimmt der aus Armenien stammende Sarik Andreasyan, der in Russland schon einige kommerzielle Kinoerfolge vorzuweisen hat. Die Hauptdarsteller heißen Anton Pampushnyy, Sanzhar Madiyev, Sebastien Sisak, Alina Lanina und Stanislav Shirin.

Guardians wurde bereits im letzten Jahr gedreht, der Kinostart ist für den 17. Februar 2017 angesetzt. Das Budget der Produktion liegt bei umgerechnet 20 Millionen Euro. Obwohl der Film noch nicht angelaufen ist, hat Andreasyan bereits eine Fortsetzung geplant.

Hier der Trailer und eine Filmszene.

Защитники – Тизер-Трейлер (2017)

Защитники - Бой Хана в пустыне (2017)

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.