Wonder Woman: Neues Setbild zeigt Verbindungen zu Bruce Wayne

Während in London die Dreharbeiten zu Justice League angelaufen sind, liegt die Produktion zu Wonder Woman in den letzten Zügen. Der Solofilm zeigt die Ursprünge der Amazonenprinzessin und spielt größtenteils zur Zeit des ersten Weltkriegs, doch ein Teil der Handlung spielt in der Moderne und knüpft an die Ereignisse aus Batman v Superman: Dawn of Justice an.

Wie bereits bekannt wurde, soll Ben Affleck als Bruce Wayne/Batman in Wonder Woman zu sehen sein. Dies scheint nun durch Setbilder bestätigt zu werden, die in Paris enstanden sind und Gal Gadot neben einem Truck von Wayne Enterprises zeigen. Als Kulisse dient ein Museum. Ob Paris in der Szene als Gotham City herhalten muss, scheint aufgrund des europäischen Nummernschildes fraglich. Milliardär Bruce Wayne wird vermutlich auch in anderen Ländern mit einem eigenen Fuhrpark aufwarten.

Die Filme aus dem DC-Universum in der Übersicht: Suicide Squad (August 2016), Wonder Woman (Juni 2017), Justice League: Part One (November 2017), The Flash (März 2018), Aquaman (Juli 2018), Shazam (April 2019), Justice League: Part Two (Juni 2019), Cyborg (April 2020) und Green Lantern Corps (Juni 2020). Zwei weitere DC-Verfilmungen haben Kinostarts am 5. Oktober 2018 und 1. November 2019 zugewiesen bekommen. Ob es sich dabei um Suicide Squad 2 und den Batman-Film von und mit Ben Affleck handelt, ist bisher nicht bekannt.

Wonder Woman Teaser-Poster
Originaltitel:
Wonder Woman
Kinostart:
15.06.17
Regie:
Patty Jenkins
Drehbuch:
Allan Heinberg, Geoff Johns
Darsteller:
Gal Gadot, Chris Pine, Lucy Davis, Connie Nielsen, Robin Wright
Im Film geht es über die auf Paradise Island lebende Halbgöttin Diana Prince (alias Wonder Woman), Tochter von Zeus und Königin der Amazonen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.