Crowdfunding und Exorzismen in Horrorthriller The Possession Experiment

Die Prämisse von The Possession Experiment klingt interessant. Es geht um einen Theologiestudenten namens Brannon, der als Abschlussarbeit einen Exorzismus vor laufender Kamera durchführen lassen will. Damit will er beweisen, dass es Besessenheit gibt. Crowdfunding soll für die Finanzierung sorgen, denn Brannon braucht ein Filmteam und einen Priester.

Der Trailer des von Scott B. Hansen inszenierten Horrorthrillers mischt Bilder von Brannons Crowdfundingvideo mit denen der darauffolgenden, recht blutigen Ereignisse. Die Grundidee lädt zwar förmlich zum Found-Footage-Genre ein, aber Hansen hat darauf verzichtet, was schon mal sympathisch ist. Für das Budget des Films sieht der Trailer auch sehr ordentlich aus. Hier ist er:

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.