Drachenzähmen leicht gemacht

Einspielergebnis - Alita: Battle Angel startet überschaubar

Alita_Battle_Angel_1.jpg

Alita: Battle Angel Movie Still

Die Anime-/Mangaverfilmung Alita: Battle Angel konnte sich in den USA an die Spitze der Kinocharts setzen. Wirklich zufrieden dürften die Verantwortlichen bei 20th Fox mit den Zahlen allerdings trotzdem nicht sein. Zum Startwochenende spielte der Film 27,8 Millionen Dollar. Dabei handelt es sich um bessere Werte als im Vorfeld prognostiziert, bei einem Budget von geschätzten 170 Millionen Dollar sind es aber trotzdem enttäuschende Zahlen. Weltweit steht Alita: Battle Angel nach dem ersten Wochenende bei 130 Millionen Dollar.

Auf Platz 2 folgte in den USA The LEGO Movie 2. Die Animationsfortsetzung spielt am zweiten Wochenende 21,2 Millionen Dollar ein. Mit einem weltweiten Gesamteinspielergebnis von bisher 97 Millionen Dollar dürften aber auch die Verantwortlichen bei Warner Bros. nur bedingt begeistert sein.

Komplettiert werden die Top 5 in den USA von Isn't It Romantic (14,2 Millionen Dollar), Was Männer wollen (10,9 Millionen Dollar) und Happy Death Day 2U (9,8 Millionen Dollar).

In den deutschen Kinos gab es dagegen auch an diesem Wochenende kein Vorbeikommen an Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt. Der Abschluss der Trilogie lockte 320.000 Besucher in die Kinos, was ein Einspielergebnis von 2,8 Millionen Euro bedeutet. Damit übersprang der Film auch gleichzeitig die Marke von 1,2 Millionen Zuschauer.

Hinter Drachenzähmen leicht gemacht 3 sicherte sich Alita: Battle Angel Platz 2. Hierzulande wollten 205.000 Zuschauer den Film sehen und sorgten so für ein Einspielergebnis von 2,3 Millionen Euro. Mit Club der roten Bänder - Wie alles begann folgt dahinter ein weiterer Neustart. Rund 185.000 Besucher und 1,6 Millionen Euro bedeuten Platz 3. Green Book - Eine besondere Freundschaft (90.000 Zuschauer und 840.000 Euro) und Happy Deathday 2U (100.000 Zuschauer und 835.000 Euro) vervollständigen die Top 5.

Einspielergebnis: Drachenzähmen leicht gemacht 3 schlägt The Lego Movie 2

drachenzaehmen_leicht_gemacht_3.jpg

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Mit Drachenzähmen leicht gemacht 3 und The Lego Movie 2 starten in dieser Woche gleich zwei namenhafte Animationsfilme in den deutschen Kinos. Wirklich glücklich dürften aber nur die Verantwortlichen von DreamWorks Animation und Universal sein.

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt sicherte sich mit 610.000 Besuchern und 5,35 Millionen Euro Platz 1 in den deutschen Kinocharts. Dazu kommen noch einmal weitere 120.000 Zuschauer aus den Previews, sodass der dritte Teil nun schon bei rund 730.000 Zuschauern steht. Damit konnte sich die Reihe von Film zu Film immer deutlich steigern. Teil 1 war 2010 mit 250.000 Besuchern gestartet, Teil 2 lockte 2014 485.000 Zuschauer zum Start in die Kinos.

Deutlich schlechter lief es dagegen für The Lego Movie 2. Das Animationssequel kam auf 135.000 Zuschauer und 1,05 Millionen Euro. Dies reichte am Ende nur für Platz 4 nach Zuschauerzahlen in den deutschen Kinocharts. Auch im Vergleich zum Vorgänger lief es deutlich schlechter. Der erste Film konnte 2014 zum Auftakt noch 250.000 Tickets verkaufen.

Die weiteren Plätze der Top 5 in den deutschen Kinocharts belegen Der Junge muss an die frische Luft mit 150.000 Zuschauern und 1,3 Millionen Euro, Chaos im Netz mit 160.000 Zuschauern und 1,2 und Green Book - Eine besondere Freundschaft mit 120.000 Besuchern und 1,1 Millionen Euro.

Auch in den USA dürfte Warner Bros. mit dem Start von The Lego Movie 2 nur bedingt zufrieden gewesen sein. Zwar setzte sich der Animationsfilm an die Chartspitze, blieb mit 34,4 Millionen Dollar aber unter den Erwartungen. Teil 1 hatte vor fünf Jahren noch rund 53 Millionen Dollar eingespielt. Weltweit steht die Fortsetzung nach dem ersten Wochenende bei 52,5 Millionen Dollar. Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt läuft in den USA erst am 22. Februar an.

Hinter The Lego Movie 2 folgen in den Top 3 der US-Charts zwei weitere Neulinge. Die Komödie What Men Want spielte zum Auftakt 19 Millionen Dollar ein, was Platz 2 bedeutet. Dahinter sicherte sich der Thriller Cold Pursuit mit Liam Neeson mit 10,8 Millionen Dollar Platz 3.

Kritik zu Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die Geheime Welt

Drachenzähmen leicht gemacht 3.jpg

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Was den Mainstream-Animationsfilm angeht, kann sich die Animationsabteilung des Dreamworks-Studios kaum mit den Kinoerfolgen von Pixar oder Disney messen. Es gab einige Blockbuster, aus denen Franchises erwuchsen: Hierzu zählen Shrek und dessen Spin-Off Der gestiefelte Kater, die Madagascar-Filme und die Kung-Fu-Panda-Trilogie. Trotzdem lag das Studio immer einen bis zwei Schritte hinter dem Output der fleißigen Konkurrenz zurück.

Bei den beiden Filmen zu Drachenzähmen leicht gemacht, die auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Cressida Cowell aus dem Jahr 2003 basieren, verhielt es sich nicht unbedingt anders. Trotzdem handelt es sich bei dem Abenteuer um eine etwas andere Hausnummer: Denn bei den Animationsfilmen um Drachen und ihre menschliche Freunde beziehungsweise Feinde handelt es sich nicht um hyperaktive, selbstreferentielle Gagfeuerwerke, wie es häufig bei Animationsfilmen leider üblich ist, sondern vielmehr um ein herzerweichende Kinderabenteuer. Das ist auch beim dritten und vermutlich vorerst letzten Teil der charmanten und liebevollen Saga nicht anders.   

Auf der Suche nach dem verlorenen  Drachenparadies

Der junge und erfindungsreiche Hicks (deutsche Stimme: Daniel Axt) hat seinen lang gehegte Traum erfüllt und ein Paradies beziehungsweise eine utopische Stadt geschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich Seite an Seite leben können. Da Hicks und seine Freunde sowie seine Mutter aber immer wieder neue Drachen heran schleppen, die sie von weniger aufgeklärten Menschen befreien, droht die Stadt inzwischen aus allen Nähten zu platzen.  

B30Zdv4.jpg

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Schwieriger macht die Situation der zwieträchtige Drachenjäger Grimmel (Lutz Riedel), der den großen feuerspuckenden Tieren keinerlei Empathie entgegenbringt, sondern sie ohne jede Gnade jagt oder sie ruchlos für seine Zwecke ausnutzt. Jetzt hat er es auf den Nachtschatten Ohnezahn abgesehen, der auch seine Mitdrachen kontrolliert. Grimmel erhofft sich, mehrere Fliegen beziehungsweise Drachen mit einer Klappe zu schlagen, denn der zutrauliche und mutige Drache hat großen Einfluss auf seine Mitdrachen und stellt entsprechend einen großen Fang dar. Als Lockmittel setzt Grimmel ein Weibchen ein, das wie Ohnezahn ebenfalls zu der Gattung der Nachtschatten gehört. Ohnezahn verliebt sich sofort über beide Ohren, muss sich allerdings die Frage stellen, ob ihm die Liebe wichtiger ist als die Freundschaft zu seinem Mitstreiter Hicks. Gemeinsam machen sie sich noch einmal zu einem letzten Abenteuer auf, um die sagenumwobene verborgene Welt zu finden, in der Drachen zurückgezogen und ohne menschlichen Einfluss leben können.    

Liebevolle Figurenzeichnung in einer herzzerreißenden Geschichte

Autor und Regisseur Dean DeBlois, der schon die beiden Vorgänger und den populären Disney-Film Lilo & Stitch inszenierte, hat ein offensichtliches Händchen für die spezifischen Eigenarten der menschlichen aber auch Drachen-Figuren. Manchmal setzt er jedoch zu viel Wissen voraus, sodass alte wie junge Zuschauer besser noch einmal die beiden ersten Teile der Drachen-Saga auffrischen sollten, um einen geschmeidigeren Einstieg in das Geschehen des neuen Films finden zu können.

1iZ7gSg.jpg

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Dank der liebevollen Figurenzeichnung findet man sich nach einer gewissen Zeit wieder zurecht. DeBlois verliert sich nicht in Popkultur-Anspielungen oder Meta-Humor, wie es oftmals bei den Disney- und Pixar-Kollegen vorkommt. Auch der dritte Film konzentriert sich auf ein kindgerechtes Abenteuer, dessen Humor vielleicht den ein oder anderen älteren Zuschauer etwas albern vorkommen, der aber niemals in das Infantile abdriftet. Auch die actionlastigeren Szenen sind gleichzeitig spannend, überfordern jedoch die kindlichen Gemüter nicht.   

Regisseur DeBlois sorgt zwischendurch mit Szenen, in denen er einfach nur schöne Animationen, Bilder und Musik für sich sprechen lässt, für einen ruhigen Ausgleich und emotionale Unterfütterung. Die Geschichte der Freundschaft zwischen Hicks und Ohnezahn, die im dritten Film großen Veränderungen standhalten muss, ist mitreißend gestaltet und sorgt noch einmal dafür, dass jedem Zuschauer das Herz zerspringen sollte.         

Fazit:

Auch wenn die Animationen technisch nicht auf dem neuesten Stand sind, können sie wirkungsvoll die Kernbotschaft und die Emotionen des Abenteuers transportieren. Leider kommen die Nebenfiguren und die Motivation des Bösewichts etwas zu kurz, was die herzergreifende Geschichte über die Veränderung einer Freundschaft im Zuge des Erwachsenwerdens wieder ausgleicht.

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt - Trailer deutsch/german HD

HOW TO TRAIN YOUR DRAGON: THE HIDDEN WORLD | Official Trailer 2

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Neue TV-Spots online

drachenzaehmen_leicht_gemacht_3.jpg

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Universal Pictures und DreamWorks Animation haben zwei neue TV-Trailer zu Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt veröffentlicht. Die Animationsfortsetzung startet am 7. Februar in den deutschen Kinos.

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt spielt einige Jahre nach dem zweiten Teil der Reihe. Hicks arbeitet nach wie vor an seinem Traum, eine Welt zu erschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Währenddessen trifft Ohnezahn auf eine ungezähmte Drachendame, die ihm gehörig den Kopf verdreht. Als sich eine neue Gefahr anbahnt, sind die beiden Freunde gezwungen, all ihre Fähigkeiten aufzubieten, um ihren Traum und sogar das Überleben von Ohnezahns Rasse zu sichern.

Wie schon bei Teil 1 und 2 war Dean DeBlois als Regisseur aktiv und schrieb auch die Vorlage zum Film. John Powell wird abermals für die musikalische Untermalung sorgen. In der Originalfassung werden Sprechrollen wieder übernommen von Jay Baruchel (Hicks), Craig Ferguson (Grobian), America Ferrera (Astrid), Jonah Hill (Rotzbacke), Christopher Mintz-Plasse (Fischbein), T.J. Miller (Taffnuss), Kristen Wiig (Raffnuss), Djimon Hounsou (Drago), Cate Blanchett (Hicks Mutter Valko) und Gerard Butler (Haudrauf).

How To Train Your Dragon: The Hidden World - In Cinemas February 1 - Friendship

How To Train Your Dragon: The Hidden World - In Cinemas February 1 - Trouble

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Neuer Trailer veröffentlicht

drachenzaehmen_leicht_gemacht_3.jpg

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Universal Pictures und DreamWorks Animation haben in Asien noch einmal einen neuen Trailer zu Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt veröffentlicht. In diesem gibt es auch ein paar neue Ausschnitte zu sehen. In die Kinos kommt der Film am 7. Februar 2019.

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt spielt einige Jahre nach dem zweiten Teil der Reihe. Hicks arbeitet nach wie vor an seinem Traum, eine Welt zu erschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Währenddessen trifft Ohnezahn auf eine ungezähmte Drachendame, die ihm gehörig den Kopf verdreht. Als sich eine neue Gefahr anbahnt, sind die beiden Freunde gezwungen, all ihre Fähigkeiten aufzubieten, um ihren Traum und sogar das Überleben von Ohnezahns Rasse zu sichern.

Wie schon bei Teil 1 und 2 ist Dean DeBlois als Regisseur aktiv und schrieb auch die Vorlage zum Film. John Powell wird abermals für die musikalische Untermalung sorgen. In der Originalfassung werden Sprechrollen wieder übernommen von Jay Baruchel (Hicks), Craig Ferguson (Grobian), America Ferrera (Astrid), Jonah Hill (Rotzbacke), Christopher Mintz-Plasse (Fischbein), T.J. Miller (Taffnuss), Kristen Wiig (Raffnuss), Djimon Hounsou (Drago), Cate Blanchett (Hicks Mutter Valko) und Gerard Butler (Haudrauf).

HOW TO TRAIN YOUR DRAGON 3 Final Trailer (NEW 2019) Animated Movie HD

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Neuer Trailer zur Animationsfortsetzung

drachenzaehmen_leicht_gemacht_3.jpg

Drachenzähmen leicht gemacht 3

DreamWorks Animation hat einen neuen Trailer zu Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt veröffentlicht. Die neueste Vorschau zum dritten Teil der Reihe, der gleichzeitig auch die Trilogie abschließen wird, zeigt einige neue Szenen. In den deutschen Kinos startet der Film am 7. Februar.

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt spielt einige Jahre nach dem zweiten Teil der Reihe. Hicks arbeitet nach wie vor an seinem Traum, eine Welt zu erschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Währenddessen trifft Ohnezahn auf eine ungezähmte Drachendame, die ihm gehörig den Kopf verdreht. Als sich eine neue Gefahr anbahnt, sind die beiden Freunde gezwungen, all ihre Fähigkeiten aufzubieten, um ihren Traum und sogar das Überleben von Ohnezahns Rasse zu sichern.

Wie schon bei Teil 1 und 2 ist Dean DeBlois als Regisseur aktiv und schrieb auch die Vorlage zum Film. John Powell wird abermals für die musikalische Untermalung sorgen. In der Originalfassung werden Sprechrollen wieder übernommen von Jay Baruchel (Hicks), Craig Ferguson (Grobian), America Ferrera (Astrid), Jonah Hill (Rotzbacke), Christopher Mintz-Plasse (Fischbein), T.J. Miller (Taffnuss), Kristen Wiig (Raffnuss), Djimon Hounsou (Drago), Cate Blanchett (Hicks Mutter Valko) und Gerard Butler (Haudrauf).

HOW TO TRAIN YOUR DRAGON: THE HIDDEN WORLD | Official Trailer 2

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Finaler Film soll wohl das ganze Franchise abschließen

drachenzaehmen_leicht_gemacht_3.jpg

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Wenn Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt im Februar 2019 in die Kinos kommt, dann heißt es Abschied nehmen von Hicks, Ohnezahn und ihren Freunden. Dies betrifft nicht nur die Kinoabenteuer, sondern wohl das gesamte Franchise. Während schon länger bekannt ist, dass der Film die Kino-Trilogie abschließen soll, erzählte Regisseur Dean DeBlois gegenüber Entertainment Weekly, dass seines Wissens nach im Anschluss wohl auch keine Serien-Spin-offs produziert werden.

"Wir haben eine lange Zeit darüber nachgedacht und sind auf ein bittersüßes Ende gekommen, den Charakteren auf Wiedersehen zu sagen, aber auf die richtige Art und Weise. Ihr werdet verstehen, warum Hicks im Trailer sagt: 'Als ich ein kleiner Junge war, gab es Drachen'. Am Ende des Films habt ihr die Antwort auf die Frage, was mit ihnen passiert sein könnte.

Das große Thema der Geschichte ist loslassen oder die Weisheit darin zu loslassen zu können. So viel von Hicks Identität als ein Anführer und Erwachsener ist bestimmt von seiner Beziehung zu Ohnezahn. Doch was passiert, wenn Ohnezahn nicht mehr da ist, wer ist Hicks dann?"

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt spielt einige Jahre nach dem zweiten Teil der Reihe. Hicks arbeitet nach wie vor an seinem Traum, eine Welt zu erschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Währenddessen trifft Ohnezahn auf eine ungezähmte Drachendame, die ihm gehörig den Kopf verdreht. Als sich eine neue Gefahr anbahnt, sind die beiden Freunde gezwungen, all ihre Fähigkeiten aufzubieten, um ihren Traum und sogar das Überleben von Ohnezahns Rasse zu sichern.

Wie schon bei Teil 1 und 2 ist Dean DeBlois als Regisseur aktiv und schrieb auch die Vorlage zum Film. John Powell wird abermals für die musikalische Untermalung sorgen. In der Originalfassung übernehmen erneut Jay Baruchel (Hicks), Craig Ferguson (Grobian), America Ferrera (Astrid), Jonah Hill (Rotzbacke), Christopher Mintz-Plasse (Fischbein), T.J. Miller (Taffnuss), Kristen Wiig (Raffnuss), Djimon Hounsou (Drago), Cate Blanchett (Hicks Mutter Valko) und Gerard Butler (Haudrauf) die Sprechrollen.

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Erster Trailer zum Animationsfilm

drachenzaehmen_leicht_gemacht_3.jpg

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Universal Pictures und Dreamworks Animation haben einen ersten Trailer zu Drachenzähmen leicht gemacht 3 veröffentlicht. Der dritte Teil der erfolgreichen Animationsreihe kommt Anfang 2019 in die Kinos. In Deutschland ist der offizielle Kinostart am 7. Februar.

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt spielt einige Jahre nach dem zweiten Teil der Reihe. Hicks arbeitet nach wie vor an seinem Traum, eine Welt zu erschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Währenddessen trifft Ohnezahn auf eine ungezähmte Drachendame, die ihm gehörig den Kopf verdreht. Als sich eine neue Gefahr anbahnt, sind die beiden Freunde gezwungen, all ihre Fähigkeiten aufzubieten, um ihren Traum und sogar das Überleben von Ohnezahns Rasse zu sichern.

Wie schon bei Teil 1 und 2 ist Dean DeBlois als Regisseur aktiv und schrieb auch die Vorlage zum Film. John Powell wird abermals für die musikalische Untermalung sorgen. In der Originalfassung werden Sprechrollen wieder übernommen von Jay Baruchel (Hicks), Craig Ferguson (Grobian), America Ferrera (Astrid), Jonah Hill (Rotzbacke), Christopher Mintz-Plasse (Fischbein), T.J. Miller (Taffnuss), Kristen Wiig (Raffnuss), Djimon Hounsou (Drago), Cate Blanchett (Hicks Mutter Valko) und Gerard Butler (Haudrauf).

HOW TO TRAIN YOUR DRAGON: THE HIDDEN WORLD | Official Trailer

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt - Trailer deutsch/german HD

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Erstes Poster zur Fortsetzung

Im Februar 2019 ist es soweit und dritte Teil der Animations-Reihe Drachenzähmen leicht gemacht startet in den deutschen Kinos. Als Appetithappen auf die zweite Fortsetzung haben Universal und Dreamworks Animation nun ein erstes Poster veröffentlicht.

Drachenzähmen leicht gemacht 3 spielt einige Jahre nach dem zweiten Teil der Reihe. Hicks arbeitet nach wie vor an seinem Traum, eine Welt zu erschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Währenddessen trifft Ohnezahn auf eine ungezähmte Drachendame, die ihm gehörig den Kopf verdreht. Als sich eine neue Gefahr anbahnt, sind die beiden Freunde gezwungen, all ihre Fähigkeiten aufzubieten, um ihren Traum und sogar das Überleben von Ohnezahns Rasse zu sichern.

Wie schon bei Teil 1 und 2 ist Dean DeBlois als Regisseur aktiv und schrieb auch die Vorlage zum Film. John Powell wird abermals für die musikalische Untermalung sorgen. In der Originalfassung werden Sprechrollen wieder übernommen von Jay Baruchel (Hicks), Craig Ferguson (Grobian), America Ferrera (Astrid), Jonah Hill (Rotzbacke), Christopher Mintz-Plasse (Fischbein), T.J. Miller (Taffnuss), Kristen Wiig (Raffnuss), Djimon Hounsou (Drago), Cate Blanchett (Hicks Mutter Valko) und Gerard Butler (Haudrauf).

Der deutsche Kinostart ist am 21. Februar 2019.

Drachenzähmen leicht gemacht 3

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Dreamworks Animation

Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Faktencheck zur Fortsetzung

"Das ist Berk!" - Zur Free-TV-Premiere von Drachenzähmen leicht gemacht 2 werfen wir einen Blick auf die geplante Fortsetzung, die immer wieder verschoben wurde und nun im März 2019 anlaufen soll. Dabei wurde Drachenzähmen leicht gemacht 3 bereits erstmals 2010 angekündigt und hätte ursprünglich diesen Sommer anlaufen sollen.

Auch wenn es bis zur Veröffentlichung noch ein Weilchen hin ist, so gibt bereits einige Informationen zum Film.

Drachenzähmen leicht gemacht 3 wird der letzte und abschließende Teil der Filmreihe und bringt nicht nur die Geschichte um Hicks und seinen Drachen Ohnezahn zum Abschluss, sondern liefert auch eine Begründung dafür, warum es heutzutage keine Drachen mehr gibt.

Wie auch beim letzten Teil macht der Film einen Zeitsprung und zeigt einen erwachsenen Hicks als Oberhaupt von Berk, Ohnezahn als Rudelführer der Drachen. Beide müssen sich in ihren Positionen behaupten und versuchen, für ihre Art das jeweils Richtige zu tun. Dies stellt auch die Freundschaft der Beiden auf die Probe. Ohnezahn wird obendrein von einer wilden Nachtschatten-Dame der Kopf verdreht.

Auch wenn die Filme eine andere Richtung einschlugen als die gleichnamige Buchreihe von Cressida Cowell, so teilen beide ein ähnliches, bittersüßes Ende, wie die Autorin bestätigte.

Ursprünglich sollte Drachenzähmen 3 schon dieses Jahr, am 17. Juli 2016, in die Kinos kommen, wurde schließlich auf Juni 2017, später auf Mai 2018 und zuletzt auf den aktuellen Termin im März 2019 weitergeschoben. Die Gründe sind hauptsächlich in den Umstrukturierungs- und Sparmaßnahmen innerhalb von Dreamworks Animation zu suchen, die seit Anfang 2016 zu NBCUniversal gehören, sich außerdem von vielen Mitarbeitern trennten und pro Jahr nur noch zwei Filme veröffentlichen wollen.

Ansonsten ändert sich hinter den Kulissen nichts. Dean DeBlois, Regisseur der ersten beiden Filme, inszeniert auch Teil 3. John Powell wird abermals für die musikalische Untermalung sorgen. In der Originalfassung werden Sprechrollen wieder übernommen von Jay Baruchel (Hicks), Craig Ferguson (Grobian), America Ferrera (Astrid), Jonah Hill (Rotzbacke), Christopher Mintz-Plasse (Fischbein), T.J. Miller (Taffnuss), Kristen Wiig (Raffnuss), Djimon Hounsou (Drago), Cate Blanchett (Hicks Mutter Valko) und Gerard Butler (Haudrauf).

Drachenzähmen leicht gemacht 2 gehört zu den kommerziell erfolgreichsten Filmen des Jahres 2014 und hat weltweit 622 Millionen Dollar eingespielt, bereits mehr als der erste Teil aus dem Jahr 2010 (495 Millionen). Lediglich die Einnahmen aus den USA liegen hinter denen des ersten Teils zurück (218 Mio vs. 177 Mio), große Erfolge feiert Drachenzähmen 2 dagegen in Ländern wie China.

Kinostart ist am 01. März 2019. Bis dahin ist auch die Animationsserie Dragons: Auf zu neuen Ufern einen Blick wert, welche die Abenteuer der Drachenreiter zwischen den Kinofilmen erzählt und bei Netflix verfügbar ist.

Drachenzähmen leicht gemacht 2 läuft am 25. Dezember um 20.15 auf Sat.1.

DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 2 - Trailer (Deutsch | German) | HD

Pages

Subscribe to RSS - Drachenzähmen leicht gemacht