Riverdale

Riverdale: Erster Trailer zur 4. Staffel

riverdale.jpg

Riverdale

Mit der Adaption der Archie-Comics hat The CW ein gutes Händchen bewiesen. Sowohl Riverdale als auch The Chilling Adventures of Sabrina, die in Nachbarstädten im selben Universum angesiedelt sind, erfreuen sich großer Beliebtheit - nicht nur bei Jugendlichen. Zum baldigen Start der vierten Staffel von Riverdale gibt es nun auch einen Trailer.

Dabei schlägt man bei beiden Serien eine deutlich düstere Richtung ein, als die Comics ursprünglich vorgeben, vergisst dabei aber auch nicht den Humor und das gewisse Teenage-Drama. Riverdale erzählt die Geschichte von Archie und seinen Freunden Betty, Veronica und Jughead, die in einer amerikanischen Kleinstadt leben. Das scheinbar ruhige Dasein in Riverdale wird eines Tages durch einen Mord (oder auch einem Serienkiller, einem mysteriösen Monster und weitere) auf den Kopf gestellt. Durch die Ermittlungen kommen immer mehr Abgründe zum Vorschein und es zeigt sich, dass alle Bewohner der Stadt etwas zu verbergen haben.

Sowohl hinter Riverdale als auch The Chilling Adventures of Sabrina steckt der Serienschöpfer Roberto Aguirre-Sacasa. Ihm als Produzent zur Seite steht Greg Berlanti, der für The CW bereits Arrow, The Flash, Legends of Tomorrow und Supergirl überwacht.

Luke Perry war in Riverdale als Archies Vater zu sehen. Sowohl dem Charakter als auch dem Schauspieler, der im März überraschend verstarb, wird in den neuen Folgen gedacht.
 

The Chilling Adventures of Sabrina: The CW entwickelt neue Serie

Nachdem The CW mit Riverdale erfolgreich die Comicreihe Archie auf die TV-Bildschirme brachte, soll nun ein weiterer Charakter aus dem Comicuniversum folgen. Wie kürzlich bekannt wurde, befindet sich die Serie The Chilling Adventures of Sabrina in Entwicklung.

Für die Teenager-Hexe Sabrina ist es bereits der zweite Ausflug ins Fernsehen. So lief von 1996 bis 2003 die Sitcom Sabrina – Total Verhext!, in der Melissa Joan Hart die Rolle der Sabrina Spellman spielte. Der neue Ansatz fällt allerdings deutlich düsterer aus.

Ähnlich wie Riverdale, das die Archie-Comics als ernstes Drama adaptierte, wird The Chilling Adventures of Sabrina als düstere Coming-of-Age-Geschichte beschrieben. Der Ton der Serie soll sich zwischen Rosemaries Baby und Der Exorzist bewegen. Themen sind neben dem Erwachsenwerden auch Horror, das Okkulte und natürlich Hexerei. Als Vorlage dient die gleichnamige Comicreihe, die seit 2014 veröffentlicht wird und einen ähnlichen Ton anschlägt.

Roberto Aguirre-Sacasa, der auch schon bei Riverdale die Fäden als Showrunner in der Hand hält, schreibt das Drehbuch zur Pilotfolge. Lee Toland Krieger würde die Inszenierung übernehmen. Es erscheint allerdings unwahrscheinlich, dass The Chilling Adventures of Sabrina im selben Serienuniversum wie Riverdale spielt. Bisher gab es in der Archie-Serie noch keine übernatürlichen Elemente.

Sollte die Serie eine Bestellung erhalten, könnte sie in der TV-Saison 2018/2019 Premiere feiern.

Comic-Con-Trailer: The Expanse Staffel 3, The Originals Staffel 5, Once Upon A Time Staffel 7 & The Orville

Das Comic-Con-Wochenende in San Diego brachte noch eine ganze Reihe weiterer Trailer zu diversen Genre-Serien mit sich. Syfy enthüllte einen ersten Trailer zur dritten Staffel von The Expanse, welcher jedoch keine neuen Szenen zeigt und aus einer kurzen Zusammenfassung der zweiten besteht. Auf der SDCC wurde zusätzlich angekündigt, dass Elizabeth Mitchell (Lost, V) in der dritten Staffel eine Gastrolle übernehmen wird. The Expanse kehrt erst 2018 auf die Bildschirme zurück.

Der US-Sender Fox hat einen weiteren Trailer zur Science-Fiction-Comedy-Serie The Orville veröffentlicht, der ein paar neue Gags zu bieten hat. An der Seite von Seth MacFarlane (Family Guy) sind Adrianne Palicki (Agents of S.H.I.E.L.D.), Scott Grimes (Justified), Halston Sage (Crisis), J. Lee (Family Guy), Peter Macon (Shameless) und Penny Johnson Jerald (24) zu sehen. Die Pilotfolge inszenierte Jon Favreau (Dschungelbuch, Iron Man). Serienstart ist am 10. September.

Anfang 2018 startet bei The CW die fünfte und letzte Staffel des Vampire-Diaries-Ablegers The Originals. Der erste Trailer zeigt erstmals die nun jugendliche Hope (Danielle Rose Russell), die das Vermächtnis ihrer Familie bewahren will.

Zuguterletzt gibt es eine erste Vorschau auf die siebte Staffel zu Once Upon A Time, welche als eine Art Reboot anzusehen ist und einige Jahre nach den Ereignissen der letzten Folge von Staffel 6 einsetzt. Jennifer Morrison (Emma Swan), Rebecca Mader (Zelena), Ginnifer Goodwin (Snow White), Josh Dallas (Prince Charming), Jared S. Gilmore (Henry Mills) und Emilie de Ravin (belle) haben das Ensemble nach der sechsten Staffel verlassen. Die neuen Hauptrollen übernehmen nun Andrew J. West (älterer Henry Mills), Alison Fernandez (Lucy), Gabrielle Anwar, Adelaide Kane und Dania Ramirez. Die Ausstrahlung der neuen Staffel beginnt am 06. Oktober bei ABC.

THE EXPANSE | Season 3: Official Trailer | SYFY

Comic-Con 2017 Official Trailer: The Orville | Season 1 | THE ORVILLE

THE ORIGINALS Comic-Con® 2017 Video #WBSDCC

Once Upon A Time Season 7 Comic-Con Trailer

Riverdale: The CW bestellt 2. Staffel

riverdale.jpg

Riverdale

Der amerikanische Sender The CW hat seinen Serienneustart Riverdale um eine zweite Staffel verlängert. Das Format, das auf der Comicreihe Archie basiert, kehrt damit in der kommenden TV-Saison zurück. Unklar ist noch, ob die Serie direkt im Herbst starten wird und damit eine volle Staffel erhält. Bei der ersten Staffel hatte der Sender mit der Ausstrahlung erst im Januar begonnen und dementsprechend nur zwölf Episoden bestellt.

Riverdale ist eine deutlich düstere Serie als seine Vorlage und erzählt die Geschichte von Archie und seinen Freunden Betty, Veronica und Jughead, die in einer amerikanischen Kleinstadt leben. Das scheinbar ruhige Dasein in Riverdale wird eines Tages durch einen Mord auf den Kopf gestellt. Durch die Ermittlungen kommen immer mehr Abgründe zum Vorschein und es zeigt sich, dass viele Bewohner der Stadt etwas zu verbergen haben.

Hinter Riverdale steht unter anderem Greg Berlanti, der für The CW bereits Arrow, The Flash, Legends of Tomorrow und Supergirl produziert. Die Hauptrollen spielen KJ Apa, Lili Reinhart, Ashleigh Murray, Cole Sprouse, Luke Perry, Madelaine Petsch, Camila Mendes, Madchen Amick, Marisol Nichols und Casey Cott.

In Deutschland gibt es die Serie auf Netflix zu sehen. Der Streaminganbieter veröffentlicht die jeweils aktuelle Folge immer Freitags einige Stunden nach der amerikanischen Erstausstrahlung.

The CW: Startdaten für The 100, The Originals, iZombie und Riverdale

the_100.jpg

The 100

Der amerikanische Sender The CW hat das Startdatum für die Rückkehr von The 100 bekannt gegeben. Wie in den vergangenen Jahren auch startet die neue Staffel der Serie zur sogenannten Midseason im Winter. Die erste Folge von Staffel 4 gibt es am 1. Februar zu sehen. Die Serie wechselt also im Vergleich zum Vorjahr den Sendeplatz und läuft nun immer Mittwoch. Wann genau die neuen Folgen nach Deutschland kommen, ist noch nicht bekannt.

Neben The 100 können sich auch die Fans von iZombie und The Originals auf die Rückkehr ihrer Serien freuen. Die dritte Staffel der Zombieserie startet allerdings erst am 4. April. Dafür gibt es zum Start zumindest eine Doppelfolge. Mit dem Spin-off zu The Vampire Diaries geht es offiziell direkt nach dem Ende der Mutterserie weiter. Das Serienfinale läuft am 10. März, in der Woche darauf übernimmt am 17. März The Originals den Sendeplatz.

Zudem startet Anfang 2017 auch die schon angekündigte Serienadaption der Archie-Comics. Das Format mit dem Namen Riverdale feiert am 26. Januar Premiere und läuft fortan nach der jeweils neuen Folgen von Supernatural immer donnerstags.

Riverdale & Frequency-Remake: The CW bestellt erste Staffeln

riverdale-archie.jpg

Riverdale Archie

Der amerikanische TV-Sender dürfte sein Programm für den Herbst vermutlich komplett haben. Nachdem offiziell bekannt wurde, dass die zweite Staffel von Supergirl von CBS zu The CW wechselt, haben die Senderverantwortlichen auch Riverdale, Frequency und No Tomorrow für den Herbst bestellt. Nicht ins Programm geschafft haben es dagegen die Fantasy-Serie Transylvania, ein unbetiteles Sci-Fi-Drama über eine Marskolonie und eine unbetitelte Mystery-Serie von Kevin Williamson. Letzteres soll allerdings noch einmal überarbeitet werden, sodass eine Bestellung zu einem späteren Zeitpunkt noch möglich ist.

Riverdale basiert auf den erfolgreichen Archie-Comics und befindet sich schon einige Jahre in Entwicklung. Die Serie soll dabei jedoch deutlich düsterer als die Comics daher kommen und auch die Abgründe des Lebens in einer amerikanischen Kleinstadt zeigen. Trotzdem werden die bekannten Figuren wie Archie, Betty, Veronica oder Reggie natürlich dabei sein. Hinter Riverdale steht unter anderem Greg Berlanti, der für The CW bereits Arrow, The Flash, Legends of Tomorrow und nun auch Supergirl produziert. Die Hauptrollen spielen KJ Apa, Lili Reinhart, Ashleigh Murray, Cole Sprouse, Luke Perry, Madelaine Petsch, Camila Mendes, Madchen Amick, Marisol Nichols un Casey Cott.

Frequency ist das Serienremake des gleichnamigen Films aus dem Jahr 2000. Die Handlung dreht sich um eine Polizistin, die mit der Hilfe eines Radios Kontakt zu ihrem mittlerweile verstorbenen Vater im Jahr 1996 aufnehmen kann. Auch der ist ein Polizist und so beginnen beide gemeinsam, Ermittlungen zu einem im Jahr 2016 ungeklärten Mordfall aufzunehmen. Dies hat allerdings ein paar unvorhergesehene Auswirkungen auf die Zeitlinie. Einer der Produzenten der Serie ist Jeremy Carver, der unter anderem für seine Arbeit an Supernatural und der US-Fassung von Being Human bekannt ist. Für die Hauptrollen wurden Peyton List (The Flash), Riley Smith (Nashville), Mekhi Phifer, Lenny Jacobson, Anthony Ruivivar, Devin Kelley und Daniel Bonjour gecastet.

Riverdale: Hauptdarsteller für die Serie zu den Archie-Comics gefunden

riverdale-archie.jpg

Riverdale Archie

In der vergangenen Woche hat die Produktion von Riverdale, der Serienadaption der Archie-Comics, einen großen Schritt nach vorn in Hinblick auf die Besetzung gemacht. Mittlerweile wurden praktisch alle großen Rollen aus dem Comic besetzt. Die wichtigsten Figuren sind dabei natürlich Archie, Betty und Veronica. Die Rolle des Archies übernimmt Darsteller KJ Apa, dessen bekannteste Rolle in der australischen Soap Shortland Street war. Die beiden Damen in Archies Leben werden dagegen von Lili Reinhart (Kings of Summer) als Betty Cooper und Camila Mendes als Veronica Lodge gespielt. Darüber hinaus werden Luke Perry (Beverly Hills, 90210) als Archies Vater Fred Andrews, Cole Sprouse (Hotel Zack & Cody) als Archies bester Freund Jughead Jones, Ashleigh Murray als Josie McCoy und Madelaine Petsch als Cheryl Blossom zu sehen sein.

Eine Real-Serie zur Comic-Reihe Archie unter dem Titel Riverdale befindet sich bereits seit einiger Zeit in Entwicklung. Ursprünglich war das Projekt beim Sender Fox beheimatet, später wechselte die Produktion zu The CW. Der Pilot stammt aus der Feder von Archie-Comic-Autor Roberto Aguirre-Sacasa. Produziert wird die Serie von Greg Berlanti, Sarah Schecter, Jon Goldwater und Roberto Aguirre-Sacasa. Riverdale soll jedoch deutlich düsterer als die Comics daher kommen und auch die Abgründe des Lebens in einer amerikanischen Kleinstadt zeigen. Das Liebesdreieck zwischen Archie, Betty und Veronica wird allerdings trotzdem nicht fehlen.

Frequency-Remake, Riverdale & Transylvania: The CW bestellt neue TV-Piloten

the-cw-logo.jpg

The CW

Der amerikanische TV-Sender The CW hat Pilotfolgen für insgesamt sechs neue Serienprojekte bestellt, die bei Erfolg dann als Serie im kommenden Herbst oder Winter zu sehen sein könnten. Dabei bleiben die Verantwortlichen des Senders der zuletzt eingeschlagenen Schiene treu. Schon jetzt hat The CW vier seiner fünf Wochentage mit fantastisch orientierten Serien bestückt. Von den nun neu bestellten sechs Piloten haben vier Serien mindestens einen leichten Fantasy- oder Science-Fiction-Hintergrund. Von den verbleibenden beiden Projekten basiert zudem noch eine Serie auf einem Comic. Hier alle sechs Serienpiloten im Überblick:

Frequency

Die Serie Frequency ist praktisch das Serienremake des gleichnamigen Films aus dem Jahr 2000. Die Handlung dreht sich um eine Polizistin, die mit der Hilfe eines Radios Kontakt zu ihrem mittlerweile verstorbenen Vater im Jahr 1996 aufnehmen kann. Auch der ist ein Polizist und so beginnen beide gemeinsam Ermittlungen zu einem im Jahr 2016 ungeklärten Mordfall aufzunehmen. Dies hat allerdings ein paar unvorhergesehene Auswirkungen auf die Zeitlinie. Einer der Produzenten der Serie ist Jeremy Carver, der unter anderem für seine Arbeit an Supernatural und der US-Fassung von Being Human bekannt ist.

No Tomorrow

Bei No Tomorrow handelt es sich um eine Art Beziehungs-Komödie. Im Mittelpunkt der Serie stehen ein Mann, der glaubt, dass die Menschheit jederzeit untergehen kann, weshalb er jeden Tag in vollsten Zügen genießt. Seine neue Freundin ist dagegen das genaue Gegenteil. Die junge Frau arbeitet einem Amazon ähnlichen Versandhandel und neigt dazu keine Risiken einzugehen.

Riverdale

Mit Riverdale bekommen nun auch die Archie-Comics ihr schon so lange in Planung befindliche TV-Adataption. Die Serie soll dabei jedoch deutlich düsterer als die Comics daher kommen und auch die Abgründe des Lebens in einer amerikanischen Kleinstadt zeigen. Trotzdem werden die bekannten Figuren wie Archie, Betty, Veronica oder Reggie natürlich dabei sein. Hinter Riverdale steht unter anderem Greg Berlanti, der für The CW bereits Arrow, The Flash und Legends of Tomorrow produziert.

Transylvania

Transylvania spielt in den 1880ern und dreht sich um eine junge Frau, die sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Vater begibt. Diese bringt die New Yorkerin schließlich in die Region Transsilvanien. Gemeinsam mit einem in Ungnade gefallenen Scotland Yard Detective geht sie hier dem Verschwinden ihres Vaters auf den Grund. Dabei werden die beiden Zeugen der Geburt einiger der bekanntesten Monster und Gruselwesen. Hinter dem Projekt steht das Produzenten-Team von Jeff Pinkner, Josh Appelbaum, Andre Nemec und Scott Rosenberg, die aktuell auch die Serie Zoo für den Sender CBS produzieren.

Titellose Mars-Serie

Eine geplante Serie auf dem Mars, die bisher noch keinen Namen hat, dreht sich um eine Gruppe von Entdeckern und Forschern, die sich zur Reise zu unserem Nachbarplaneten aufmachen. Hier wollen sie eigentlich zu den ersten Menschen der neugegründeten Mars-Kolonie stoßen. Als sie jedoch auf dem Planeten ankommen, sind alle bisherigen Bewohner auf mysteriöse Weise verschwunden. Daraufhin machen sie die Angekommenen daran, das Geheimnis um die Vermissten aufzudecken, während sie es gleichzeitig mit der rauen Atmosphäre des Mars aufnehmen müssen.

Titellose Mystery-Serie

Auch diese Serie hat noch keinen Namen, stammt mit Kevin Williamson jedoch von einem bekannten Gesicht bei The CW. So schuf der Autor und Produzent für den Sender unter anderem die beiden Serien The Vampire Diaries und The Originals. Sein neuestes Projekt dreht sich um eine junge Frau, die plötzlich paranormale Erscheinungen durchlebt und sich daraufhin an einen Parapsychologen wendet.

Riverdale: Serienadaption der Archie-Comics bei The CW

riverdale-archie.jpg

Riverdale Archie

Eine Real-Serie zur Comic-Reihe Archie unter dem Titel Riverdale befindet sich bereits seit einem Jahr in Entwicklung. Ursprünglich war das Projekt beim Sender Fox beheimatet, wo es allerdings schon länger nichts mehr zu hören gab. Nun gibt es neue Nachrichten, nach denen die Entwicklung mittlerweile den Sender gewechselt hat. Anstatt für Fox wird Riverdale nun für den Sender The CW produziert. Der Schritt scheint aus mehreren Gründen Sinn zu machen. Zum einen hat sich CW mit Soaps wie Gossip Girl oder 90210 sowie erfolgreichen Comic-Adaptionen wie Smallville, The Flash und Arrow durchaus einen gewissen Ruf in beiden Bereichen erarbeitet. Eine Serienversion der Archie-Comics würde daher in doppelter Hinsicht passen. Darüber hinaus steht mit Greg Berlanti ein Produzent hinter dem Projekt, der für CW bereits erfolgreich Arrow und The Flash produziert.

Die Archie-Comics sind vor allem in den USA sehr bekannt und laufen seit vielen Jahrzehnten erfolgreich. Über die Jahre gab es immer wieder unterschiedliche Versionen und Interpretationen. Der letzte Reboot der Comic-Reihe startete am letzten Mittwoch. Im Mittelpunkt der Handlung steht der Highschool-Schüler Archie, die sich in den Comics typischerweise in einer Art Liebesdreieck mit zwei Mitschülerinnen wiederfindet. Ebenfalls eine Rolle spielt meist die Band des Hauptcharakters, in der er und seine Freunde (meist inklusive der beiden Damen) spielen. Die Arbeiten an der Serie befinden sich noch in einem frühen Stadium. Aktuell schreibt Archie-Comic-Autor Roberto Aguirre-Sacasa am Piloten von Riverdale. Diese soll praktisch alle bekannten Figuren beinhalten und die Tür offen lassen, um auch bekannten Comic-Spin-off-Charakteren einen Auftritt geben zu können.

Subscribe to RSS - Riverdale