The Acolyte

The Acolyte: Disney kündigt Besetzung und Produktionsstart der Star-Wars-Serie an

The Acolyte.png

The Acolyte

Disney+ hat den vollständigen Cast zu The Acolyte angekündigt. Zudem enthüllte der Streamingdienst mit einem Blick hinter die Kulissen, dass die Produktion zu der Star-Wars-Serie nun gestartet ist.

Der Cast wird aus Lee Jung-jae (Squid Game), Amandla Stenberg (The Hate U Give), Manny Jacinto (Nine Perfect Strangers), Dafne Keen (His Dark Materials), Jodie Turner-Smith (Queen & Slim), Rebecca Henderson (Inventing Anna), Charlie Barnett (Matrjoschka), Dean-Charles Chapman (1917) und Carrie-Anne Moss (The Matrix) bestehen.

The Acolyte wird als ein Mystery-Thriller beschrieben, der die Zuschauer mitnimmt in eine Galaxis voll dunkler Geheimnisse und aufkeimende Mächte der dunklen Seite während der letzten Tage der Ära der Hohen Republik. Eine ehemalige Padawan trifft wieder auf ihren Jedi-Meister, um eine Serie von Verbrechen zu untersuchen. Doch die Mächte, denen sie begegnen, sind viel dunkler als sie jemals geahnt hätten.

Schöpfer, Showrunner und ausführende Produzentin ist Leslye Headland (Matrjoschka). Ausführende Produzenten sind Kathleen Kennedy, Simon Emanuel, Jeff F. King und Jason Micallef, mit Rayne Roberts und Damian Anderson als Produzenten. Headland wird ebenfalls die Regie der Pilotfolge der Serie übernehmen.

Wann die Serie auf Disney+ starten wird, ist aktuell noch unbekannt.

 

Star Wars: James Earl Jones zieht sich als Darth Vader zurück

Obi-Wan Kenobi 05 Darth Vader.jpg

Obi-Wan Kenobi 05 Darth Vader

Wie Vanity Fair berichtet, scheint sich Schauspieler und Synchronsprecher James Earl Jones auf seinen Ruhestand vorzubereiten. So hat der inzwischen 91-jährige die Rechte an seiner Stimme beziehungsweise den dazugehörigen Stimmaufzeichnungen an Lucasfilms überschrieben.

Mit Hilfte einer künstlichen Intelligenz wird diese künftig vom Startup Respeecher nachgebildet und somit für die Ewigkeit aufbewahrt werden. Dabei kam das Unternehmen bereits bei der Produktion der Star-Wars-Serie Obi-Wan Kenobi zum Zug, wo Jones nur noch als eine Art wohlwollender Pate fungierte.

Das Startup verwendet für den Prozess einzelne Sound-Bites, um die Stimme des Sprechers zu klonen. Die Initiative für diesen Schritt ging dabei vom Jones selbst aus, der seine Arbeit als Darth Vader reduzieren wollte. Matthew Wood, Tontechniker bei Skywalker Sound und Verantwortlicher für die aktuellen Star-Wars-Projekte, schlug ihm daraufhin die neue Technik vor, die Jones nun so klingen lässt wie vor 45 Jahren.

Neben seiner Sprechrolle im Star-Wars-Franchise war James Earl Jones auch in Filmen wie Conan der Barbar, Der Prinz von Zamunda, Jagd auf Roter Oktober und Judge Dredd vor der Kamera zu sehen. Ein weiterer Charakter den Jones bereits seit fast 30 Jahren vertont, ist die des Löwen Mufasa in Der König der Löwen, seinen Fortsetzungen sowie der computeranimierten Neuverfilmung von Jon Favreau (The Mandalorian). Zudem erhielt er 2012 den Ehrenoscar für sein Lebenswerk, während er, wie seine Star-Wars-Co-Stars Mark Hamill und Carrie Fisher, auch einen Gastauftritt als er selbst in The Big Bang Theory hatte.

The Acolyte: Lee Jung-jae als Hauptdarsteller verpflichtet

The Acolyte.png

The Acolyte

Während Lee Jung-jae noch einige Tage warten muss, ob er für seine Darstellung in Netflix's Erfolgsserie Squid Game mit einem Emmy ausgezeichnet wird, scheint der südkoreanische Schauspieler bereits seine erste Rolle in einer US-Produktion gefunden zu haben. Wie Deadline exklusiv berichtet, wird Lee Jung-jae in Disney's kommender Star-Wars-Serie The Acolyte die männlichen Hauptrolle übernehmen. 

Details über Lee's Charakter werden noch, so wie zu allen anderen Rollen und der Serie selbst, unter Verschluss gehalten. Beschrieben als Mystery-Thriller soll die Serie den Zuschauer in eine Galaxie voller dunkler Geheimnisse und aufkommender Mächte der Dunklen Seite in den letzten Tagen der Ära der Hohen Republik entführen. Diese soll rund 100 Jahre vor den Ereignissen von Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung angesiedelt sein, während der Begriff Acolyth den Sith-Pendant zu einem Padawan des Jedi-Ordens beschreibt. 

Für die weibliche Hauptrolle ist hingegen Amandla Stenberg (The Eddy) vorgesehen, während sich zuletzt auch noch Jodie Turner-Smith dem Cast anschloss. Hinter der Kamera übernimmt hingegen Leslye Headland (Matrjoschka) das Ruder und wird neben dem Posten des Showrunners auch als Regisseurin, Autorin und ausführende Produzentin fungieren. 

Die Dreharbeiten zu The Acolyte sollen noch im Herbst in London beginnen. Mit einer Veröffentlichung ist frühestens gegen Ende des kommenden Jahres zu rechnen.

The Acolyte: Jodie Turner-Smith in Verhandlungen für die Star-Wars-Serie

The Acolyte.png

The Acolyte

Nach längerer Zeit gibt es mal wieder ein Lebenszeichen von The Acolyte. Wie Deadline berichtet, soll sich Jodie Turner-Smith in Verhandlungen für die Star-Wars-Serie befinden. Wen konkret die Darstellerin allerdings spielen soll, ist noch unklar. Turner-Smith wäre nach Amandla Stenberg überhaupt erst der zweite Castzugang für das Serienprojekt von Disney+, das erstmals im Dezember 2020 angekündigt wurde. Stenberg wird die Hauptrolle in The Acolyte übernehmen. Auch hier ist aber nicht bekannt, um welche Figur es sich dabei konkret handelt.

Gleiches gilt auch für die Geschichte der neuen Star-Wars-Serie. So wurde bisher nur enthüllt, dass die Handlung in den finalen Tagen der Ära der Hohen Republik angesiedelt ist und die Fähigkeiten der dunklen Seite der Macht eine größere Rolle spielen sollen. Zudem wird die Serie als eine Art Mystery-Thriller beschrieben.

Als Showrunner der Serie fungiert Leslye Headland. Die Autorin, Regisseurin und Produzentin ist unter anderem durch Matrjoschka, Die Hochzeit unserer dicksten Freundin und Sleeping with other People bekannt. Die Dreharbeiten zu The Acolyte sollen noch im Herbst in London beginnen. Mit einer Veröffentlichung ist frühestens gegen Ende des kommenden Jahres zu rechnen.

The Acolyte: Amandla Stenberg für die Star-Wars-Serie in Verhandlungen

The Acolyte.png

The Acolyte

Fast genau ein Jahr ist es her, dass Lucasfilm die Star-Wars-Serie The Acolyte angekündigt hat. Nun scheint das Projekt langsam an Fahrt aufzunehmen. Wie Variety berichtet, soll sich Darstellerin Amandla Stenberg in Verhandlungen für die Hauptrolle befinden. Stenberg ist unter anderem für das Drama The Hate U Give bekannt und war auch in vier Folgen der Serie Sleppy Hollow zu sehen.

Wen genau Stenberg in der Serie spielen soll, ist bisher nicht bekannt. Generell halten sich die Informationen zu The Acolyte noch eher in Grenzen. Zum Setting ist bisher lediglich bekannt, dass die Handlung in den finalen Tagen der Ära der Hohen Republik angesiedelt ist und die Fähigkeiten der dunklen Seite der Macht eine größere Rolle spielen sollen.

The Acolyte gehörte zu einer ganzen Reihe von Serienprojekten, die Lucasfilm im vergangenen Jahr für den Streaming-Dienst Disney+ angekündigt hat. So befinden sich auch Obi-Wan Kenobi, Lando, Ahsoka, Andor und Rangers of the New Republic in Entwicklung beziehungsweise in Produktion. Obi-Wan Kenobi und Andor dürften mit großer Wahrscheinlichkeit im nächsten Jahr ihre Premiere feiern. Gleiches gilt auch für die 3. Staffel von The Mandalorian. Zuvor startet aber erst einmal das Spin-off Das Buch von Boba Fett am 29. Dezember.

The Acolyte: Disney+ kündigt neue Star-Wars-Serie an

The Acolyte.png

The Acolyte

Neben zahlreichen anderen Serien enthüllte Disney auf seinem Investor Day eine weitere Star-Wars-Serie mit dem Titel The Acolyte. Co-Schöpferin der Netflix-Serie Matrjoschka  Leslye Headland soll bei dem Projekt als Showrunner fungieren. Mit Details zum Plot hält sich Disney noch zurück, allerdings wurde die Serie als eine Art Mystery Thriller beschrieben, "der die Zuschauer in eine Galaxie voller schattenhafter Geheimnisse und aufkommender Mächte der dunklen Seite in den letzten Tage der Ära der Hohen Republik entführt". Hierbei handelt es sich um die Goldene Ära der Jedi 200 Jahre vor den Ereignissen der Prequel-Trilogie von George Lucas. 

Leslye Headland ist schon seit einer Weile im Film- und Fernsehgeschäft tätig. Die Autorin, Regisseurin und Produzentin schrieb sie unter anderem für die Serie Terriers und das Drehbuch zum Film About Last Night.  Außerdem führte sie bei einigen Episoden der Serien SMILF, Heathers und Matrjoschka und Black Monday Regie. Darüber hinaus inszenierte sie die Filme Die Hochzeit unserer dicksten Freundin und Sleeping with other People

Einen Starttermin für The Acolyte gab Disney während der Präsentation noch nicht bekannt. 

Subscribe to RSS - The Acolyte