Sonic: Tim Miller produziert die Computerspielverfilmung

Regisseur Tim Miller bleibt auch nach seinem Ausstieg aus Deadpool 2 ein beschäftigter Mann. Einer Meldung des Hollywood Reporters zufolge übernimmt Miller bei der geplanten Verfilmung des Computerspiels Sonic, the Hedgehog die Produzentenrolle. Dabei wird er gemeinsam mit Blur-Studio-Kollegen Jeff Fowler arbeiten. Dieser soll den Film inszenieren, wobei es sich um dessen Regiedebüt handelt. Das Drehbuch stammt von Patrick Casey und Josh Miller.

Der geplante Sonic-Kinofilm ist als eine Mischung aus Realfilm und Animation geplant, ähnlich wie beispielsweise Garfield und Die Schlümpfe. Neben dem blauen Igel sollen auch viele der bekannten Mitstreiter und Gegner auftauchen, unter anderem Erzfeind Dr. Eggman. In einem erfolgreichen Kinofilm liegen Hoffnungen auf ein neues Franchise. Das Sonic-Universum bieten jedenfalls eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten.

Sonic, the Hedgehog kam erstmals 1991 auf den Markt. In über 20 Jahren wurden 140 Millionen Spiele verkauft und eine Milliarde Dollar umgesetzt. Ihren letzten Kinoauftritt hatte die Figur in Ralph reichts. Allerdings war Sonic hier nur in einem kleinen Cameo zu sehen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.