Vollgas: Kurzgeschichte von Stephen King und Joe Hill wird verfilmt

vollgas.jpg

Erst kürzlich wurde der erste Trailer zur Neuverfilmung von Stephen Kings Es veröffentlicht, nun wurde bekannt, dass auch Vollgas für die große Leinwand adaptiert wird.

Die Kurzgeschichte wurde im Jahr 2009 veröffentlicht und stellt die erste Zusammenarbeit von Horror-Autor Stephen King und dessen Sohn Joe Hill dar.

Vollgas erzählt von einem blutigen Konflikt zwischen einer Motorradgang und einem Trucker und wurde als Hommage an Richard Mathinsons Erzählung Duell erdacht, die 1971 von Steven Spielberg verfilmt wurde.

Als Drehbuchautor wurde John Scott III (Maggie) verpflichtet, der Regieposten wurde noch nicht vergeben. Als Produzent fungiert Emile Gladstone (Army of One: Ein Mann auf göttlicher Mission) mit seiner Firma A Bigger Boat Productions.

Die Leinwandadaption wird für das Jahr 2018 erwartet.

Stephen King hat, vornehmlich als Horror-Autor, über 400 Millionen Bücher verkauft und zählt somit zu den meistgelesenen und kommerziell erfolgreichsten Autoren der Gegenwart. Viele von Kings Erzählungen, wie beispielsweise Shining (1980) und Carrie (1976 und 2013), wurden bereits verfilmt. Derzeit befinden sich Adaptionen von 1922, Der Dunkle TurmGerald's Game und Der Nebel in Produktion.

Joe Hill ist ebenfalls erfolgreicher Autor von Kurzgeschichten (20th Century Ghost), Romanen (Heart-Shaped Box) und Comics (Locke & Key). Hills Roman Horns wurde 2013 mit Daniel Radcliffe in der Hauptrolle verfilmt.

The Shining Filmposter
Originaltitel:
The Shining
Kinostart:
16.10.80
Laufzeit:
119 min
Regie:
Stanley Kubrick
Drehbuch:
Stanley Kubrick
Darsteller:
Jack Nicholson, Shelley Duvall, Danny Lloyd
Jack Torrance (Jack Nicholson) hat ein Vorstellungsgespräch im Overlook, einem Hotel in den Rocky Mountains. Er bewirbt sich um den Job des Hausmeisters für den kommenden Winter, in welchem das Overlook wie jedes Jahr geschlossen wird. Es ist ein etwas unbequemer Job, da das abgelegene Hotel jeden Winter eingeschneit wird und der Winteraufenthalt ein Leben in Einsamkeit darstellt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.