Monster terrorisiert Hongkong – 1Live sendet das Hörspiel Temutma

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

1998 zeigten Rebecca Bradley und Stewart Sloan mit ihren Romane Temutma, dass Vampire nicht nur in Transsilvanien oder Sunnydale lauern. 1Live arbeitete die Geschichte über einen chinesischen Blutsauger 2002 in ein Hörspiel um.

Der Schauplatz der Geschichte ist Hongkong, wenige Jahre, bevor die Stadt 1997 von den Briten an die Volksrepublik China zurückgegeben wurde. Superintendent Michael Scott wird mit einer geheimnisvollen Mordserie konfrontiert. Der Täter scheint wahllos vorzugehen und sucht seine Opfer in den Villenvierteln ebenso wie in den Elendsquartieren der Millionenmetropole. Nur eins verbindet alle Mordfälle: In den Leichen befindet sich kein Tropfen Blut mehr.

Eine Spur führt den Polizisten nach Kowloon, in die ummauerte Stadt. Das älteste Viertel Hongkongs mit seinen engen Gassen und baufälligen Hochhäusern soll einem Park weichen. Aber bei den Abrissarbeiten weckt ein Kanalarbeiter versehentlich ein lange vergessenes Albtraumwesen.

Unter der Regie von Leopold Koppelmann sind Hermann Lause (Gegen die Wand), Tommi Piper (deutsche Stimme von Alf), Andrea Sawatzki (Das Experiment), Axel Milberg (aktueller Erzähler Die Drei ???) und als Temutma Dietmar Mues (Schlaraffenland) zu hören.

1Live sendet Temutma am 6. April von 23.00 bis 0.00 Uhr. Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download im WDR-Hörspielspeicher zur Verfügung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.