Wer fürchtet den Tod: HBO & George R. R. Martin entwickeln Serie

hbo.jpg

HBO Logo

HBO hat sich die Rechte am Fantasyroman Who fears Death gesichert und plant, das Buch als Serie zu adaptieren. Dabei holte sich der Sender prominente Unterstützung ins Boot. So soll George R. R. Martin, Autor der Game-of-Thrones-Vorlage Das Lied von Eis und Feuer, bei der Entwicklung als Ausführender Produzent helfen. Nnedi Okorafor, die Autorin des Romans, ist ebenfalls stark in die Serie eingebunden.

Who fears Death erschien in Deutschland 2017 bei Cross Cult unter dem Titel Wer fürchtet den Tod und spielt in einer post-apokalyptischen Zukunft. In dieser werden die dunkelhäutigen Okeke von den hellhäutigen Nuru unterdrückt. Im Mittelpunkt der Handlung steht das Mädchen Onyesonwu, das über magische Fähigkeiten verfügt. Sie begibt sich auf eine Reise voller Gefahren, um den machtigen Zauberer Daib zu töten. Dieser ist nicht Schuld am Tod ihrer Mutter, es handelt sich gleichzeitig auch um den Vater von Onyesonwu.

Autorin Okorafor zufolge wird schon seit vier Jahren an einer Umsetzung des Buches gearbeitet. Erst war eine Adaption als Film geplant, bevor HBO die Rechte für eine Serienadaption erwarb.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.