Mixed Reality: Microsoft kündigt Themenveranstaltung an

Mixed Reality

Mixed Reality

Microsoft war bis vor einiger Zeit noch recht zurückhaltend, wenn es um das Thema Virtual Reality ging. Inzwischen hat das Entwicklerteam in seinen neueren Versionen von Windows 10 eine Schnittstelle eingeführt, die nicht nur Virtual Reality unterstützt, sondern noch einen Schritt weitergeht.

Mixed Reality wird für Microsoft zu einem immer wichtigeren Thema – so wichtig, dass Hersteller wie Dell und Asus bereits erste Headsets für die neue Schnittstelle in Windows 10 vorgestellt haben.

Die Technologie soll Augmented Reality, also reale Umgebungen mit virtuell eingeblendeten Objekten, und Virtual Reality, also eine vorrangig virtuelle Umgebung, kombinieren. Wie die Website The Verge berichtet, hat Microsoft ein entsprechendes Event angekündigt, um die Bedeutung dieser Technik zu untermauern. Auf dem soll dann erklärt werden, welchen Weg das Unternehmen mit Mixed Reality einschlagen möchte.

Spieler dürften sich vor allem über die angekündigte Kompatibilität zu SteamVR freuen. Dadurch werden fast alle aktuellen VR-Titel auf den neuen Headsets von Dell und Asus spielbar sein. Diese kosten, je nach Ausstattung, ab 300 Euro aufwärts. Das Feature wird aber wohl noch nicht im Oktober zur Verfügung stehen. Wie es mit der Mixed Reality weitergehen könnte, erfahren Interessenten am 3. Oktober. 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.