Mixed Reality: Valve stellt Vorschauversion von SteamVR für alle Nutzer zur Verfügung

Mixed Reality

Mixed Reality

Für Microsoft und Valve ist die Mixed Reality einer Erweiterung des VR-Marktes, den beide Unternehmen in Zusammenarbeit erschließen möchten. Durch die weitaus preisgünstigeren Headsets von HP, Lenovo, Dell, Samsung oder Acer möchten die beiden Unternehmen die Technik einem möglichst breiten Kreis öffnen. Bereits vor knapp zwei Monaten hatte Microsoft versprochen, dass jedes dieser Headsets eine Unterstützung für Steam-VR haben wird.

In den letzten Wochen fanden dazu die ersten Tests in einer Art geschlossenen Beta statt. Nun haben Microsoft und Valve angekündigt, eine Vorschauversion für alle Nutzer, die Interesse haben, auf Steam zu veröffentlichen. Laut Angaben der beiden Entwickler habe man dafür sehr eng zusammengearbeitet.

Trotz der teilweise hohen Leistungsanforderungen der Technik, möchte Microsoft allen Nutzern einen Test ermöglichen. Spieler, deren Hardware nicht die empfohlenen Anforderungen erfüllt, können es daher trotzdem versuchen. Microsoft betont aber, dass dadurch unter Umständen die Spielerfahrung leiden könnte.

Apropos empfohlene Anforderungen: Laut Valve und Microsoft läuft SteamVR auf einem Rechner mit einer Grafikkarte im Bereich einer GTX 1070 und einem Core i7 ohne Probleme. Mit dem SteamVR Performance Test können die Nutzer aber auch selbst testen, ob ihre Hardware genug Power mitbringt.

Ushering in the era of Windows Mixed Reality

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.