Spawn: Todd McFarlane macht es günstiger

spawn-film.jpg

Spawn Poster

Hinterher ist man immer schlauer: Der Comiczeichner und Erfinder von Spawn hat einige Ideen, wie seine Neuauflage zum Höllensöldner im kommenden Jahr erfolgreich werden soll - zumindest erfolgreicher als sein Vorgänger aus dem Jahr 1997.

McFarlane plant, die Produktion so günstig wie möglich zu halten. Er kündigte in einem Interview mit ComicBook an, dass die Kosten nur etwa 10 Millionen Dollar betragen sollen. Für eine Comic-Verfilmung mit entsprechend vielen Computereffekten ist das ein echter Schnäppchenpreis. Zudem hat McFarlane bestätigt, dass die Handlung in New York spielen soll, aber genausogut auch anderswo gedreht werden kann. Todd McFarlane beweist hier echte Buchhalterqualitäten.

"Es gibt ein paar Ecken in New York, mit denen man ein sehr überzeugendes Wall-Street-Gefühl hinbekommt. Aber ich brauche die nicht. Der Film spielt eher in den abgerisseneren Gegenden der Stadt, und das kann man auch anderswo finden. Man spart also ein paar Hunderttausend Dollar hier und dort. Das Geld kann man viel sinnvoller einsetzen, indem man zum Beispiel einen weiteren Schauspieler dazuholt."

Bei Twitter hat McFarlane außerdem den Fans einen Blick auf das Drehbuch gestattet.

Bei Spawn handelt es sich um den ermordeten Söldner Al Simmons. In der Hölle handelt er einen Deal aus, um zu seiner Familie zurückzukehren. Allerdings wird er erst fünf Jahre später völlig entstellt und ohne Gedächtnis wieder zurück geschickt. Nun ist er ein Hellspawn mit einem lebendigen Kostüm und magischen Kräften. Spawn muss sich mit mehreren natürlichen und übernatürlichen Gegnern herumschlagen. Die Comicserie erschien beim 1992 von Todd McFarlane mitbegründeten Verlag Image Comics.

Schon im Februar 2018 sollen die Dreharbeiten beginnen. Wann das Machwerk der Blumhouse Productions erscheinen soll, ist bisher nicht bekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.