Kill or Be Killed: Comicverfilmung von John-Wick-Regisseur angekündigt

kill_or_be_killed.jpg

Kill or Be Killed

Der Comic Kill or Be Killed steht vor dem Sprung auf die Kinoleinwand. Wie der Hollywood Reporter berichtet, wird Regisseur Chad Stahelski die Vorlage adaptieren. Stahelski ist für die beiden John-Wick-Filme bekannt und arbeitet zudem an der Neuauflage von Highlander. Für Kill or Be Killed wird der Regisseur erneut mit Produzent Basil Iwanyk zusammenarbeiten, der auch schon John Wick produzierte. Das Drehbuch übernimmt Dan Casey.

Die Comicvorlage stammt von Ed Brubaker und Sean Phillips und erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der eines Tages versucht, Selbstmord zu begehn. Durch wundersame Umstände überlebt er jedoch, nur um kurz darauf Besuch von einem Dämon zu bekommen. Dieser enthüllt, dass er es war, der den Tod des jungen Mannes verhinderte. Allerdungs muss dieser fortan jeden Monat einen Menschen töten, wenn er weiterhin am Leben bleiben möchte.

Der Film befindet sich bei Columbia in Entwicklung. Ein Startdatum wurde bisher noch nicht festgelegt. Auch gibt es aktuell keine Informationen zu möglichen Darstellern.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.