Watch Dogs: Ubisoft verschenkt das Open-World-Hackerspiel

Ubisoft-Logo.jpg

Ubisoft-Logo

Zuerst World in Conflict, dann Assassin’s Creed 4: Black Flag und jetzt auch noch Watch Dogs: Der Entwickler und Publisher Ubisoft möchte seine Spendierhosen offenbar gar nicht mehr ausziehen. Glück für die Spieler, denn Watch Dogs bildet das dritte Spiel in einer Reihe von Gratistiteln, die die Spieler im Rahmen der Happy Playdays kostenlos herunterlanden können.

Wer das tun möchte, benötigt lediglich einen Uplay-Account, um an der Aktion teilzunehmen. Und der Blick ins Watch Dogs könnte sich durchaus lohnen. Das Spiel erzählt die Geschichte von Aiden Pearce, der sich nach einem missglückten Attentatsversuch auf einer persönlichen Vendetta befindet. Mit nichts weiter als einem Handy kann der Protagonist das ctOS von Chicago hacken und beeinflussen, eine Art Betriebssystem, das die ganze Stadt kontrolliert.

Telefonate mithören? Kein Problem. Kameras und Ampelanlagen kontrollieren? Auch kein Problem. Das Hacken via Smartphone geht recht schnell in Fleisch und Blut über und sorgt durchaus für die ein oder andere coole Möglichkeit im Spiel. Durch das Szenario der totalen Vernetzung und die damit einhergehende Macht greift das Spiel auch nach wie vor durchaus aktuelle Thematiken auf.

Natürlich ist auch Watch Dogs nicht perfekt. Die Fahrzeugsteuern hakt hier und da, die KI der Gegner grenzt hin und wieder Totalausfall und das eigentlich tolle Szenario wird nicht so gut ausgereizt, wie es möglich wäre. Aber bei einem Gratisspiel kann man durchaus das ein oder andere Auge zudrücken. Der Download zum Spiel findet sich übrigens auf der offiziellen Website des Entwicklers. Auch die anderen Spiele sind im Rahmen der verlängerten Aktion der Happy Playdays noch bis zum 23. Dezember gratis erhältlich. 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.