Drei Sonnen ohne Aschenbrödel – das fantastische Hörspielprogramm für die Feiertage

die_drei_sonnen.jpg

Die drei Sonnen

Außerirdische in China, eine Zukunft fast ohne Menschen und ein gläserner Überwachungsstaat – das fantastische Radioprogramm für die Festtage kurz zusammengefasst.

Der chinesische Roman Die drei Sonnen von Cixin Liu ist einer der Science-Fiction-Erfolge der letzten Jahre. Die Geschichte beginnt in der Vergangenheit: In den 60er-Jahren, inmitten der chinesischen Kulturrevolution, beginnt eine kleine Gruppe von Forschern mit einem Geheimprojekt. Sie wollen als Erste eine außerirdische Zivilisation entdecken. Der erwünschte Erstkontakt findet Jahrzehnte später tatsächlich statt – aber anders als gewünscht.

In der Hörspieladaption wirken Walter Renneisen (Gimli im Herr-der-Ringe-Hörspiel), Peter Groeger (Synchronsprecher von Armin Shimerman in Deep Space Nine), Carlos Lobo (Synchronsprecher von Javier Bardem), Tatja Seibt (Dark), Louis Friedemann Thiele (Synchronsprecher von Joe Dempsie in Game of Thrones) und Christina-Ann Zalamea (Wishlist) mit.

WDR 5 sendet das Hörspiel Die drei Sonnen in sechs Teilen. Die erste und zweite Folge werden am 25. Dezember von 14.05 bis 16 Uhr hintereinander weg ausgestrahlt. Die weiteren Teile folgen vom 26. Dezember bis 29. Dezember jeweils von 15. 05 bis 16 Uhr. Alle Folgen des Hörspiels stehen ab dem 1. Weihnachtstag vorab auf der Internetseite von WDR 5 zum Download bereit.

Dietmar Daths Roman Die Abschaffung der Arten ist ein Gedankenexperiment, darüber wie eine posthumane Gesellschaft aussehen könnte. In der Zukunft leben fast keine Menschen mehr auf der Erde. Die Welt wird von der Gente beherrscht. Dabei handelte es sich um intelligente Tiere, welche ihre Gestalt frei wählen können.

Herrscher dieser Gesellschaft ist der Löwe. Dessen Macht wird von den Keramikanern, Mischwesen zwischen Gente und Maschinen, in Frage gestellt. Es kommt zum Krieg, und die Überlebenden müssen auf die Venus und den Mars fliehen.

In der Hörspielfassung sind Julia Jentsch (Tannöd), Rainer Bock (Unknown Identity), Paul Herwig (Sophie Scholl – Die letzten Tage) und Katharina Marie Schubert (Schlussmacher) zu hören.

Bayern 2 sendet die zwölf Folgen vom 25. Dezember bis zum 6. Januar täglich, jeweils von 21 bis 22 Uhr. Das Hörspiel ist nach der Ausstrahlung als Podcast im Hörspiel-Pool des Senders verfügbar.

Das 2014 produzierte Hörspiel Wir basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jewgenij Iwanowitsch Samjatin. Zusammen mit 1984 und Schöne neue Welt gehört Wir zu den klassischen Dystopien der Weltliteratur.

Im 26. Jahrhundert ist das Mathematische Zeitalter angebrochen, die Menschen tragen nur noch Nummern und leben in gläsernen Häusern. Der Roman schildert, wie der Raketenkonstrukteur D-503 der Rebellin I-330 begegnet.

In dem Hörspiel spielen Hanns Zischler (Babylon Berlin) und Jana Schulz (Ghosted) mit. NDR Kultur strahlt Wir am 27. Dezember von 20 bis 21.35 Uhr aus.

Im Follower reist der Held im Jahr 2055 für seine Firma durch China. Die digitale Vernetzung der Menschen ist weiter vorangeschritten. Die permanent getragene Datenbrille liefert ständig neue Informationen.

Die Nachricht vom Tod seines Großvaters reißt den Protagonisten allerdings aus der Bahn. Auf dem Weg zum nächsten Termin verschwindet er vom Radar der Überwachungsgesellschaft.

In Follower sind Ulrich Matthes (Synchronstimme von Kenneth Branagh), Dörte Lyssewski (Synchronstimme von Cate Blanchett) und Andreas Schmidt (Fleisch ist mein Gemüse) zu hören.

Sendetermin ist der 1. Januar von 18.20 bis 20 Uhr auf SWR 2.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.